Hollywood Blog by Jessica Mazur

Hollywood wird immer mehr zum Saftladen - alle wollen die grünen Drinks

Auch Jessica Alba schwört auf die grünen Smoothies
Auch Schauspielerin Jessica Alba schwört auf die gesunden, grünen Smoothies © Lek/Lazic/INFphoto.com

von Jessica Mazur

Eine Freundin von mir hat mich gestern mit in die 'Earth Bar' geschleppt. Mit den Worten: "You HAVE TO try those juices. They will change your life." Aha. Kein ungewöhnliches Statement für LA, denn die Anzahl der 'Juice Jünger' wächst und wächst. Hat man die Hipsters hier früher mit 'Starbucks' oder 'Coffee Bean'-Becher den Sunset Plaza entlang laufen sehen, so haben sie heute irgendeinen 'Green Juice' in der Hand. Keine Frage, kaltgepresster Saft, der in vielen Fällen genauso gesund schmeckt, wie er aussieht, hat Hollywood fest im Griff. 'Juice Bars' gibt es hier deshalb mittlerweile an jeder Ecke, und die 'Earth Bar'-Kette mit knapp 20 Locations alleine in LA gehört zu den Beliebtesten.

- Anzeige -

Das 'Menu' der Earth Bar klang dann schon mal sehr interessant. Die verschiedenen Säfte und Smoothies tragen Namen wie 'Slim Down', 'Muscle Up', 'Radiant Skin', 'Liquid Life' oder 'Belly Well'. Anstatt mich schlank, muskulös oder strahlend schön zu trinken, entschied ich mich aber - dank anhaltender Schnupfnase - für den 'Cold Kicker'. Ein Saft, der versprach, die Erkältung ruckzuck aus meinem Körper zu treten. Toll.

Meine Freundin trank einen 'PH Green' mit Grünkohl, Fenchel, Sellerie und Gurke, der schmeckte, wie einmal in die Wiese gebissen.

Während wir mehr oder wenig genüsslich an unseren Säften nuckelten, klärte uns der junge Mann hinterm Safttresen dann noch auf, dass 'Green Juice' eigentlich gerade von 'Black Juice' abgelöst wird. Beim 'Black Juice' handelt es sich um Säfte, die mit 'active charcoal' (auf Deutsch: Aktivkohle oder medizinische Kohle) angemischt werden. "Gwyneth Paltrow LOVES it!!", so der Saft-Mann. Na dann...

Bislang wurde Aktivkohle in der Medizin bei oralen Vergiftungen eingesetzt, weil die aus Pflanzen gewonnene Kohle ein hohes Vermögen hat, Substanzen und Gifte an sich zu binden. Und das soll nun eben auch dem hier so beliebten 'Juice Detoxing' zugute kommen. Einige renommierte Ernährungsberater weisen zwar darauf hin, dass die Kohle nicht nur Gifte, sondern auch die ganzen anderen Gemüse- und Obstnährstoffe im Saft an sich bindet, aber (scheinbar) egal. Mr. Earth Bar versicherte uns: "Black is the new Green!" Naja, vielleicht beim nächsten Mal...

Was den 'Cold Kicker' angeht, so schien meine Nase heute Morgen tatsächlich etwas weniger verstopft. Ob das aber tatsächlich am Saft lag? Who knows! Denn wenn man 10 Dollar für ein 450 ml Fläschchen Saft ausgibt, dann kauft man die Einbildung, dass dieser einem gut tut ja irgendwie gleich mit...

Viele Grüße aus Lalaland sendet ...

Hollywood wird immer mehr zum Saftladen - alle wollen die grünen Drinks