Hollywood Blog by Jessica Mazur

Hollywood verfällt in die 'Soccer-Mania' - und Jessica Mazur ist mittendrin

Hollywood verfällt in die 'Soccer-Mania' - und Jessica Mazur ist mittendrin
Hollywood verfällt in die 'Soccer-Mania' - und Jessica Mazur ist mittendrin © Bildquelle: Jessica Mazur

von Jessica Mazur

Olé Olé, Germany! Es ist vollbracht. Wir sind Weltmeister! Ach, was hätte ich das gerne in Deutschland gefeiert ;-) Aber man höre und staune, auch Hollywood zelebrierte den deutschen Sieg. Der World Cup 2014 hat das geschafft, womit wohl keiner gerechnet hätte: Die USA hat das Fußballfieber gepackt. Das Finale wurde heute sogar auf ABC übertragen und nicht – wie alle anderen Spiele – auf den Spartensendern. Wahnsinn!!

- Anzeige -

Fest steht: Unsere Jungs haben einen großen Teil zu der 'Soccer-Mania' beigetragen. Mir ist heute nach dem Sieg der deutschen Nationalmannschaft nicht ein Amerikaner über den Weg gelaufen, der den Ausgang des Finales nicht mit den Worten "well deserved" quittierte. Einige nannten das deutsche Team sogar "an inspiration". Hört, hört! Und weil LA das Fußballfieber gepackt hat, gab es am Finalsonntag sogar groß angelegte 'Watch Parties', z.B. in Santa Monica mit Live Musik, Samba Tänzern und Gewinnspielen. Na, wird doch langsam!

Selbst die Stars feierten mit. Einige vor Ort im Stadion, wie Kellan Lutz, Gerard Butler, Rihanna und Ashton Kutcher. Andere am heimischen Fernseher oder in irgendeiner amerikanischen Bar. Immer mit einer Hand am Handy natürlich, um Twitter und Facebook zu versorgen. Dort brillierte Shannen Doherty mit Fußballweisheiten wie "Schweinsteiger hat wirklich eine Menge Zeit auf dem Rasen verbracht." Supermodel Candice Swanepoel feuerte die deutsche Elf mit "#Germany Yes Yes Yes!" an, und ihre Kollegin Doutzen Kroes postete Fotos ihres Fernsehapparates mit den Worten "Congratulations Deutschland".

Rihanna hingegen postete nicht nur ein Foto von sich im knappen Deutschland-Badeanzug mit den Worten "For my German Boys". Als das 1:0 fiel hob sie im Stadion auch noch spontan ihr Shirt und präsentierte ihren Leder-BH. Na dann. Dass unsere Jungs auch bei anderen Frauen optisch gut ankamen, verriet Maria Shriver auf Twitter. Dort schrieb sie nämlich: "World Cup Unterhaltung in meinem Haus: He's hot. He's so hot. Omg he soso hot. He the hottest. He hotter than hot." Hätten wir das also auch geklärt ...

Und während in New York das Empire State Building am Sonntagabend sogar Schwarz-Rold-Gold leuchtete, kamen mir nach dem Spiel auf dem Sunset Boulevard immerhin drei hupende Autos mit Deutschlandfahne entgegen. Ich weiß, ich weiß. Das alles ist natürlich nichts zum Vergleich, was in Deutschland abgegangen sein muss, aber immerhin! Soccer goes Hollywood ... danke, Jungs!

Viele Grüße aus Lalaland sendet Jessica Mazur

Hollywood verfällt in die 'Soccer-Mania' - und Jessica Mazur ist mittendrin
© Bild: Jessica Mazur