Hollywood Blog by Jessica Mazur

Hollywood trauert um die letzte Diva: Elizabeth Taylor

von Jessica Mazur

Ganz Hollywood trauert um Filmlegende Elizabeth Taylor. Zwar kam der Tod der 79-jährigen Grand Dame des amerikanischen Kinos nicht völlig überraschend, doch die Tatsache, dass mit Taylor einer der "last great movie stars" von uns gegangen ist, ließ heute in der Entertainment Industrie niemanden kalt. Bereits in den frühen Morgenstunden versammelten sich Fans und Reporter an Taylors Stern auf dem 'Hollywood Walk of Fame', um der Filmdiva so die letzte Ehre zu erweisen. Selbst Dauerregen und für LA untypische, kalte 12 Grad hielten die Anhänger der Schauspielerin nicht davon ab, Blumen und Bilder nieder zu legen und mit gleichgesinnten Fans Erinnerungen über den Weltstar auszutauschen.

- Anzeige -

Auch die Stars ließen es sich nicht nehmen, ihrer Trauer kund zu tun, denn die Anzahl der Prominenten, die sich in den US-Medien zu dem Tod von Elizabeth Taylor äußerten, war enorm. So erklärte zum Beispiel Madonna gegenüber der 'US Weekly', dass Elizabeth Taylor in ihren Augen einzigartig war. Sie fügte hinzu: "Ich bin so traurig darüber, dass diese große Legende von uns gegangen ist." Auch Sir Elton John zeigte sich betroffen. Er sagte: "Wir haben heute eine Hollywood Gigantin verloren. Doch wichtiger noch: Wir haben ein unfassbares menschliches Wesen verloren." Hollywood-Diva Barbra Streisand bezeichnete den Tod ihrer Kollegin als "das Ende einer Ära" und erklärte: "Es war nicht nur ihre Schönheit und ihr Ruhm. Es war ihre Menschlichkeit. Sie gab AIDS/HIV ein Gesicht. Sie war lustig. Sie war selbstlos. Sie hat dafür gesorgt, dass ihr Leben von Bedeutung war."

Viele Stars verwiesen nicht nur auf Elizabeth Taylors Erfolge in der Filmgeschichte, sondern auf die wichtige Arbeit, die sie mit ihrer 'Elizabeth Taylor AIDS Foundation' verrichtete. Immerhin war die Diva die erste Prominente, die schon Mitte der 80er Jahre ihre Bekanntheit für den Kampf gegen AIDS öffentlich einsetzte. Hollywood Legende Joan Collins erklärte heute: "Es wird niemals einen anderen Star geben, der ihr in Bezug auf ihre Brillanz und Großmütigkeit das Wasser reichen kann, insbesondere in ihrem Kampf gegen AIDS. Sie wird fehlen." Natürlich trauerte Hollywood heute auch um den Glamour, der Taylor stets umgab. Mit ihren privaten Eskapaden und acht Ehen lebte sie ein Leben, wie in einer Soap Opera und sammelte Diamanten, wie andere Leute Feuerzeuge. Besonders ein Zitat wurde da heute in den amerikanischen Medien immer wieder zitiert: "Big girls need big diamonds!" Wie wahr ;-) In diesem Sinne: RIP Elizabeth Taylor. Hollywood wird dich ganz sicher vermissen!

Viele Grüße aus Lalaland sendet Jessica Mazur