Hollywood Blog by Jessica Mazur

Hollywood streikt - Fortsetzung folgt... NICHT!

Hollywood streikt - Fortsetzung folgt... NICHT!
Hollywood streikt - Fortsetzung folgt... NICHT!

von Jessica Mazur

 

- Anzeige -

So oder so ähnlich könnte schon bald das Ende vieler US-Serien lauten, denn die hollywoodsche Traumfabrik steht kurz vor einem Streik!

Man kann es sich zwar kaum vorstellen, aber es kann tatsächlich passieren, dass Hollywood bald still steht. Die WGA, die Gewerkschaft der TV & Film Autoren in Hollywood, fordert nämlich bessere Vertragsverhältnisse für ihre Mitglieder. Die großen Hollywood Studios wie Warner Bros., Paramount oder Disney sagen aber „is’ nicht!“, und darum sieht es so aus, als ob diese Woche Donnerstag Tausende von Autoren ihre Stifte niederlegen, die Laptops zuklappen und sich in einen Schreib-Streik begeben.

Die Folgen wären verheerend, denn wenn die Autoren nicht mehr schreiben, gibt es natürlich keine neuen Drehbücher mehr, und über kurz oder lang müssten Serien wie Desperate Housewives’, ‚CSI’ oder ‚Grey´s Anatomy’ ihren Betrieb einstellen. Und das würde nicht nur bedeuten, dass wir nie erfahren würden, ob Gaby und Carlos Solis nicht doch wieder zueinander finden (was für mich zugegeben ein echtes Problem wäre ;-)), sondern, dass natürlich auch unzählige Leute in Hollywood plötzlich ohne Job dastehen würden. Mal ganz abgesehen von den ganzen Schauspielern, die zum Großteil einen finanziellen Ausfall vermutlich ohne größere Probleme wegstecken könnten, arbeiten ja auch unzählige Beleuchter, Kameramänner und andere Crew-Mitglieder an den Shows. Hollywood-Insider gehen davon aus, dass im Endeffekt 250.000 Jobs von dem Streik betroffen wären...

Natürlich verlieren nicht alle ihre Stellen, denn auch während eines Streiks gilt natürlich der Artikel 1 des hollywoodianischen Grundgesetzes: The Show must go on... Irgendwas muss ja schließlich laufen in der Flimmerkiste, irgendwas, wofür man keine Autoren braucht... Und was bietet sich da an? Richtig, noch mehr Reality TV Shows.

Neben ‚Dancing mit den Stars’ und ‚Eislaufen mit den Stars’ können wir uns dann also bald auch noch auf ‚Turnen mit den Stars’, ‚Bowlen mit den Stars’ und ‚Ping Pong mit den Stars’, sowie auf weitere ‚The Simple Life’- oder ‚Die Nanny’-Ableger freuen... Great! Nicht, dass ich etwas gegen Reality-TV habe, aber ausschließlich? Das wäre selbst mir too much...;-) Neben dem Fernsehen wäre natürlich auch die Filmbranche betroffen.

Das eine oder andere fertige Drehbuch haben die Studiobosse natürlich noch in ihrer Schublade, aber irgendwann sind auch die abgedreht, und Hollywood Stars wie Brad Pitt, Julia Roberts oder Reese Witherspoon stehen, wie andere Stars vor ihnen, als die Autoren 1988 schon einmal monatelang streikten, auf der Straße oder müssen im Ausland drehen.

Eine kleine Chance gibt es noch, dass die Parteien sich bis Donnerstag einigen und in Hollywood alles weiter geht wie immer.

Man kann es nur hoffen, denn Hollywood ohne Film und Fernsehshows, das wäre ja fast ein bisschen wie die Gossip-Welt ohne Skandale: irgendwie undenkbar ;-)

Viele Grüße aus Lalaland von Jessica Mazur
Hollywood streikt - Fortsetzung folgt... NICHT!
© Bild: Jessica Mazur