Hollywood macht's vor: Die wilde Ehe als Kuss-Garant

Hollywood macht's vor: Die wilde Ehe als Kuss-Garant
Ob sich Angelina Jolie und Brad Pitt nach ihrer Heirat tatsächlich weniger oft küssen? Eine aktuelle Umfrage legt das nahe © Andrew Parsons/ImageCollect

Ob es eine gute Idee war, dass Brad Pitt (52, "Fury") und Angelina Jolie (40, "Maleficent") sich 2014 nach knapp zehn Jahren Beziehung das Ja-Wort gegeben haben? Vielleicht hätten die beiden Hollywood-Stars lieber weiterhin in wilder Ehe leben sollen, dann dies wäre laut einer aktuellen Umfrage ihrem Kussverhalten zugutegekommen. Das Marktforschungsinstitut YouGov hat im Auftrag der Mundspül-Lösung CB12 ermittelt, dass unverheiratete Paare viel mehr Wert auf das zärtliche Lippenbekenntnis legen als Menschen mit Trauschein.

Ohne Heirat mehr Leidenschaft

Ein Großteil der nicht verheirateten Personen (43%) gab an, mehr als fünf Mal am Tag mit ihrem Liebsten zu knutschen - acht Prozent hiervon sogar über 15 Mal! Dagegen scheint die Ehe ein echter Kuss-Killer zu sein: Bei Vermählten lag der Anteil bei mickrigen 28 Prozent. Über ein Viertel gab sogar an, nicht mehr als ein bis zwei Küsse pro Tag auszutauschen - meist nur zur Begrüßung und zum Abschied.


Wilde Ehe, wilde Küsse?

Die These der ledigen Leidenschaft scheint sich auch beim Blick nach Hollywood zu bewahrheiten. Schließlich findet man dort etliche Beispiele, bei denen die Beziehung auch ohne Ehering wunderbar funktioniert. Allen voran Schauspieler Goldie Hawn (70, "Der Tod steht ihr gut") und Kurt Russel (64, "Tombstone"). Beide sind seit über 32 Jahren ein Paar und stellen ihre Liebe noch heute regelmäßig mit heißen Küssen vor den Fotografen unter Beweis.


Doch der Familienstand ist nicht der einzige Kuss-Faktor. Auch das Alter spielt eine entscheidende Rolle. Hier bestätigen die Umfrage-Ergebnisse den Eindruck, den man beim wöchentlichen Sonntagsspaziergang bekommt: Jüngere küssen sich häufiger als Ältere. Mit den Jahren nimmt also die Lust am Küssen deutlich ab.


Ein Faktor jedoch gilt für alle: Neben der Zuneigung, die für über 55% die entscheidende Rolle spielt, ist auch ein guter Atem wichtig. Vor allem Frauen (30%) und die 18- bis 24-Jährigen (32%) legen größeren Wert auf den guten Geruch des Kusspartners, wie Nadine Orth, Produkt Managerin CB12, die Umfrage-Ergebnisse erläutert. Abhilfe schafft eine Mundspül-Lösung oder unterwegs ein Kaugummi. Dann spielt vermutlich auch die Existenz eines Trauscheins eine untergeordnete Rolle.



spot on news

— ANZEIGE —