Hollywood Blog by Jessica Mazur

Hollywood ist schockiert über den frühen Tod vom 'Glee'-Star

Hollywood ist schockiert über den frühen Tod vom 'Glee'-Star
Hollywood ist schockiert über den frühen Tod vom 'Glee'-Star © Bildquelle: WENN

von Jessica Mazur

Der Schock über den viel zu frühen Tod von Cory Monteith ist groß in Hollywood. Der 31-jährige Schauspieler gehörte dank der US-Serie 'Glee', nicht nur zu den erfolgreichsten TV-Stars hier, sondern auch zu den Beliebtesten. Die ganze Branche beschreibt Monteith einstimmig als sympathischen, freundlichen und sensiblen jungen Mann. Dass Cory schon als Teenager mit Drogen zu kämpfen hatte und bereits mit 19 Jahren eine Entzugsklinik aufsuchen musste, war bekannt. Doch in den letzten Jahren schien es, als hätte der gebürtige Kanadier seine Sucht im Griff.

- Anzeige -

Die Produzenten von 'Glee' beschrieben die Zusammenarbeit mit Cory stets als "hoch professionell" und "problemlos". Die Tatsache, dass sich der Schauspieler im April freiwillig erneut in eine Entzugsklinik einwiesen ließ, wurde hier in Hollywood deshalb eher wie eine Art "Vorsichtsmaßnahme" betrachtet. Journalisten und Reporter, die Cory nach seinem Aufenthalt erlebten, schrieben in der Regel auch alle von einem "gesunden und glücklichen jungen Mann". Was sich genau in den letzten Stunden vor seinem Tod abgespielt hat, ist noch unklar. Bekannt ist, dass Cory am Freitagabend mit Freunden in Vancouver verschiedene Nachtclubs aufsuchte, bevor er alleine in sein Hotelzimmer zurückkehrte. Noch ist die Todesursache unklar, doch die Andeutungen in der US-Presse, dass Drogen Schuld am Tod des Schauspielers sind, häufen sich.

Wie beliebt Cory Monteith bei seinen Kollegen war, zeigen auch die vielen 'Twitter'-Einträge und öffentliche Statements der Promis. Die Liste von Stars, die auf diesem Wege Abschied nahmen, reicht von Katy Perry über Taylor Swift, Olivia Munn, Zooey Deschanel, Kelly Osbourne, Ellen Page bis hin zu Rihanna und Ricky Martin. So nennt Rihanna den Tod des 'Glee'- Stars z.B. "herzzerreißend". Alyssa Milano beschreibt ihren Schauspielkollegen als "wunderbaren Mann" und der US-Komiker Joel Hale spricht von einem "unglaublich freundlichen und guten Typen".

aylor Swift ist hingegen eigenen Angaben zufolge einfach nur "sprachlos", während die Schauspielerin Julianne Hough, Cory Monteith als "einen der liebenswürdigsten Menschen, die ich je getroffen habe" bezeichnet. Und auf der offiziellen 'Twitter'-Seite von 'Glee' heißt es: "Cory war ein außergewöhnliches Talent und ein noch außergewöhnlicherer Mensch. Es war eine wahre Freude mit ihm zu arbeiten und wir alle werden ihn schrecklich vermissen." Cory Monteiths Freundin und 'Glee'- Co-Star Lea Michele konnte und wollte sich bislang nicht zum dem tragischen Tod äußern. Durch ihren Sprecher erbat sie sich jedoch "Privatsphäre in dieser niederschmetternden Zeit".

Dass ihr diese vergönnt wird, ist allerdings fraglich. Vor dem Appartment der Schauspieler haben die Paparazzi Berichten zufolge bereits ihre Zelte aufgeschlagen. Fotos von Trauernden verkaufen sich nun mal gut... Und wieder einmal wurde die lange Liste der viel zu jung gestorbenen Hollywoodstars ein wenig länger. Die Autopsie ist für Montag geplant.

Viele Grüße aus Lalaland sendet Jessica Mazur.

Hollywood ist schockiert über den frühen Tod vom 'Glee'-Star