Hollywood Blog by Jessica Mazur

Hollywood im Beauty-Druck: LeAnn Rimes schluckt 40 Pillen pro Tag

LeAnn Rimes schluckt 40 Pillen pro Tag
LeAnn Rimes schluckt 40 Pillen am Tag, um so eine Top-Figur zu haben. © INFphoto.com

Für die Schönheit machen die Hollywood-Stars alles

Schon gelesen? LeAnn Rimes hat zugegeben, dass sie pro Tag 40 Pillen schluckt. Ein Geständnis, das weltweit für Schlagzeilen sorgte, hier in Hollywood jedoch nur müdes Schulterzucken auslöste. Frei nach dem Motto: So what? Denn so genannte 'Pill Popper' gibt es hier in der City schließlich zuhauf.

- Anzeige -

Und wenn es um das Thema 'Beauty Supplements' geht, also Nahrungsergänzungsmittel, die angeblich schöner, frischer und jünger machen sollen, gibt es hier in LA eigentlich nur eine Adresse: Paula Simpson. Besser bekannt unter ihrem Spitznamen 'The Hollywood Pill Doctor'. Die Dame rühmt sich damit, dass es möglich ist, mit ihren Pillen den Alterungsprozess aufzuhalten. Und da das natürlich Musik in den Ohren der 'Youth' besessenen LA-Ladies ist, ist ihre Klientenliste lang. Und sehr prominent. Zu ihren Pillen-Patienten gehören ihren Angaben zufolge u.a. Lady Gaga, Kristen Stewart, Jessica Biel, Sandra Bullock, Jen Aniston, Oprah, Heidi Klum und Gwyneth Patrow.

Doch was genau schlucken die Stars täglich, um noch makelloser zu werden? Laut Paula Simpson ist Jennifer Aniston ein großer Fan von Polyphenol und Grüntee Pillen, die angeblich vor Hautschäden durch UV-Strahlen schützen sollen. Oprah Winfrey schwört angeblich auf hochkonzentrierte Acai-Beeren-Kapseln, denen nachgesagt wird, frühzeitiges Hautaltern zu vermindern. Und Heidi Klum soll täglich Astaxanthin-Kapseln schlucken. Eine Substanz aus Algen, die Sonnen- und Zellschutz bietet.

Derzeit außerdem total beliebt in Hollywood: Seaweed-Kapseln. Dem Seetang wird nachgesagt, das Verbrennen von Kalorien zu beschleunigen. Prominente Seetang-Konsumenten sind u.a. Victoria Beckham und Britney Spears. Und auch die so genannten 'Prenatal Vitamins', also Vitaminpillen, die eigentlich für Schwangere bestimmt sind, liegen hier in Hollywood auch bei Nicht-Schwangeren hoch im Kurs. Warum? Weil die Pillen angeblich einen positiven Effekt auf Haut, Haare und Nägel haben. Ärzte warnen zwar vor dem hohen Folsäure- und Eisengehalt der Präparate, aber egal. Mindy Kaling, Gwyneth Paltrow und auch LeAnn Rimes schwören drauf, und auch in meinem Bekanntenkreis schlucken viele Mädels die pränatalen Präparate.

Ob das alles etwas bringt oder ob am Ende nicht doch wieder Botox, Filler und Hairextensions das eigentliche Schönheitsgeheimnis der Stars sind, sei mal dahin gestellt. Wer sich aber trotzdem mal wie ein Promi vom 'Hollywood Pill Doctor' beraten lassen möchte, dem bietet Paula Simpson über ihre gleichnamige Webseite Online Consulting an. Ein paar Klicks, und schon steht dem eigenen 'Pill Popping' nichts mehr im Weg. Wie man täglich 40 Tabletten runter bekommt, bleibt mir aber dennoch ein Rätsel ...

Viele Grüße aus Lalaland sendet Jessica Mazur

Jessica Mazur berichtet für VIP.de aus Hollywood
Jessica Mazur kennt viele LA-Bewohner, die dem 'Pill Popping' verfallen sind. © Jessica Mazur