Hollywood Blog by Jessica Mazur

Hollywood hat eine neue Botox-Queen: Courteney Cox

Hollywood hat eine neue Botox-Queen: Courteney Cox
Hollywood hat eine neue Botox-Queen: Courteney Cox © (Bildquelle: Wenn)

von Jessica Mazur

Ich habe mir vor ein paar Tagen den Auftritt von Courteney Cox in der 'Tonight Show with Jay Leno' angeschaut. Doch ich muss zugeben, ich habe nicht ein Wort von dem gehört, was die Schauspielerin erzählt hat. Ich war nämlich viel zu beschäftigt damit, fasziniert auf das Gesicht von Cox zu starren. Die Frau hat geredet und gelacht, ohne dabei auch nur eine Miene zu verziehen. Nur die (aufgespritzten) Lippen haben sich bewegt, während der Rest ihres Gesichts wie eingefroren war.

- Anzeige -

Rutsch rüber, Nicole Kidman. Hollywood hat eine neue Botox-Queen! Doch die Falten-Weg-Spritze soll bei weitem nicht die einzige Verjüngungskur der Schauspielerin sein. Kurz nach Cox` Auftritt tauchten hier in Hollywood nämlich Gerüchte auf, dass Courtney Cox ein weiteres prominentes 'Plastic Surgery Addict' Opfer ist. Soll heißen, die Schauspielerin ist angeblich wie besessen von Faltenfüllern, Injektionen und anderen Eingriffen.

Sie selbst behauptet zwar, lediglich 'Ulthera' zu nutzen ein Verfahren, bei dem mit Hilfe von Ultraschall die Collagen-Bildung angeregt wird doch die amerikanischen Klatschspalten sind da anderer Meinung. Die haben Courteneys Gesicht nämlich von führenden plastischen Chirurgen unter die Lupe nehmen lassen, und das Ergebnis lautet: Courteneys regungsloses Gesicht hat mindestens 100.000 Dollar gekostet.

Dr. Garo Kassabian, der hier in Beverly Hills eine Praxis hat, stellte gegenüber dem 'Star Magazine' die Behauptung auf, dass Cox` Gesicht eine Mixtur aus Fett-Injektionen, Botox-Spritzen, Lippen-Füller und Ulthera ist. Außerdem behauptet der Fachmann, dass sich die Schauspielerin in der Vergangenheit mindestens einem Gesichts- und Hals-Lifting unterzogen hat. Mitarbeiter aus dem Umfeld von Cox sollen den Schönheitswahn bestätigt haben. Es heißt, die 48-jährige Schauspielerin sei mittlerweile süchtig nach allem, was ihren Alterungsprozess aufhalten könnte und leide an einem völlig verdrehten Selbstbild, in Fachkreisen BDD begannt. Das steht für 'Body Dysmorphic Dysorder' (auf Deutsch: Körperdysmorphe Störung) und beschreibt das obsessive Beschäftigen mit kaum vorhandenen körperlichen Makeln. In L.A. ein so verbreitetes Phänomen, dass hier mittlerweile eine eigene 'BDD & Body Image' Klinik aufgemacht hat.

Ob Courteney Cox wirklich professionelle Hilfe benötigt, wie einige Gossip-Seiten schreiben, weiß ich nicht. Aber wenn es in den Klatschspalten heißt, Courteney Cox sehe mittlerweile aus wie ein "Janice-Dickinson-Look-A-Like", dann ist es wohl höchste Zeit, die Notbremse zu ziehen und die Spritzen für eine Weile im Schrank zu lassen...

Viele Grüße aus Lalaland sendet Jessica Mazur

Hollywood hat eine neue Botox-Queen: Courteney Cox
© Bild: Jessica Mazur