Hollywood Blog by Jessica Mazur

Hollywood Blog von Jessica Mazur: So zaubert Chelsea Handler Falten weg

Chelsea Handler Instagram
Chelsea Handler hat diese Vorher/Nachher-Bilder bei Instagram gepostet

Chelsea Handler: 50.000 Likes für diese Bilder

Wenn Promis hier in der Stadt eins der zahlreichen Kosmetikinstitute verlassen, dann passiert das entweder heimlich, still und leise durch den Hinterausgang oder – husch, husch - mit verdecktem Gesicht und im Eiltempo. So wie z.B. bei Cameron Diaz vor zwei Tagen, als diese mit Tuch vorm Gesicht das Lasky Clinic Surgery Center in Beverly Hills verließ. Oder auch wie bei Katy Perry, die am Montag trotz allen Versuchen, unerkannt zu bleiben, von Paparazzi beim Verlassen des Epione Cosmetic Laser Centers in 90210 erwischt wurde. Warum die Heimlichtuerei? Ganz klar: offiziell lässt hier ja angeblich keiner was machen. Sind ja alle naturschön, die Promidamen... hüstel, hüstel...

- Anzeige -

Umso erstaunlicher ist es deshalb, wenn sich ein Celebrity nicht nur zu gewissen Verjüngungs-Treatments bekennt, sondern auch noch ganz offen Vorher/Nachher-Pics postet. Eine, die das gerade getan hat, ist Chelsea Handler. Die postete jetzt auf Instagram Fotos von der so genannten 'Profractional Laserbehandlung', die sie kürzlich über sich ergehen ließ. Ein Treatment, das im Moment sehr populär ist in LA, denn die Laserbehandlung verspricht, Fältchen verschwinden zu lassen, das Hautbild zu verbessern, Poren zu verkleinern und Hautverfärbungen oder Akne-Narben verschwinden zu lassen. Klingt toll und geht recht schnell. Die Laserbehandlung dauert nämlich nur ein paar Minuten. Danach kann es hier und da zu winzigen Blutungen kommen und die Haut schwillt für ein bis zwei Tage an. Ist das überstanden, blättert die weggelaserte obere Hautschicht ab, und zum Vorschein kommt (angeblich) knackfrische Babyhaut. 

Das Ergebnis bei Chelsea kann sich sehen lassen. Das erste Bild zeigt sie mit malträtiertem Gesicht direkt nach der Behandlung, das zweite Bild zeigt sie vier Tage später. Mit glatter, ebenmäßiger Haut. Und das Netz ist begeistert. Für die Bilder gab´s über 50.000 Likes und knapp 3000 Kommentare. Viele davon mit dem Tenor "Das will ich auch!“ oder "Überzeugt!“ Das Profractional Laser Gewerbe kann sich also freuen. Doch auch wenn Instagram inzwischen eine große Einnahmequelle für Promis geworden ist, so versichert Chelsea vehement, dass sie für ihr Posting nicht bezahlt wurde. Trotzdem ist es spitzen Werbung für die Prozedur, denn Chelseas Bilder waren heute überall in den US Medien.

Jessica Mazur
Jessica Mazur berichtet für VIP.de direkt aus Hollywood

Doch bevor ihr jetzt losrennt und euch per Laser kleine 'Microchannel' in die Haut stechen lasst, warnen führende Dermatologen davor, dass man doch bitte keine Wunder erwarten sollte. So erklärte die Dermatologin Dr. Debra Wattenberg heute der Today Show, dass die Vorher/Nachher-Fotos von Chelsea Handler nicht ganz akkurat sind. Auf dem ersten Bild ist die Moderatorin nämlich ungeschminkt und sie zeigt Fältchen, weil sie lacht. Auf dem zweiten Bild posiert sie in viel besserem Licht, mit seriöser Miene und komplettem Make Up. Und die Dermatologin weist darauf hin, dass die Ergebnisse der nicht ganz schmerzfreien Sitzung nicht von Dauer sind. Soll heißen, die ca. 1500 Dollar teure Behandlung muss regelmäßig wiederholt werden.

Aber egal. Ich sage, Daumen hoch für Chelsea Handler. Immerhin gibt sie offen zu, dass sie "was machen lässt“, anstatt sich vermummt aus der Praxis zu schleichen. Und das hat hier in Hollywood extremen Seltenheitswert.

Viele Grüße aus Lalaland sendet 

Jessica Mazur