Hollywood Blog by Jessica Mazur

Hollywood-Blog On Tour: Fernsehpreis im Regen: Barbie-Kleid & Botox-Gesicht

Hollywood-Blog On Tour: Fernsehpreis im Regen: Barbie-Kleid & Botox-Gesicht
Hollywood-Blog On Tour: Fernsehpreis im Regen: Barbie-Kleid & Botox-Gesicht

von Jessica Mazur

Na, das war wohl nix mit Sonne am Wochenende. In Köln zeigte sich das Wetter am Samstag pünktlich zum Fernsehpreis und zu der Hochzeit, zu der ich eingeladen war, von seiner unglamourösen, grauen Seite. Auf die Gummistiefel zum Abendkleid habe ich allerdings trotzdem verzichtet. Nach reichlicher Überlegung bin ich zu dem Entschluss gekommen, die Welt ist noch nicht reif genug, für diesen Trend...;-) Stattdessen habe ich meine Füße also in High Heels gesteckt und getreu der alten Volksweisheit 'Wer schön sein will, muss leiden' gefroren. Das eigentliche Problem bei Regen sind ja auch eigentlich nicht die kalten Füße (als Frau kalte Füße zu haben ist ja nicht SO ungewöhnlich...), das Hauptproblem sind viel mehr die Haare. Ich weiß nicht, wie sich eure Haare bei Regen verhalten, aber ich kann eine Stunde lang fönen, bürsten, sprayen und stylen, sobald meine Haare Regenluft wittern, verhalten sie sich, als wollten sie der Frisur von Bill Kaulitz Konkurrenz machen.

- Anzeige -

Aber explodierte Haare hin oder her, schön war die Hochzeit dennoch. Denn eins muss man den Kölnern wirklich lassen: sie wissen, wie man feiert! Naja, da haben die Rheinländer ja auch genug Übung drin.

Und da ich in Köln mehrer Jahre fürs Fernsehen gearbeitet habe und mein Kölner Freundeskreis somit aus einer Menge 'Medien-Fuzzis' besteht, trudelten zu späterer Stunde dann auch die Gäste ein, die zuvor auf der Verleihung des Deutschen Fernsehpreises waren. Und? Irgendwelchen Gossip?

Na klar! Neben dem typischen 'das Kleid von So-und-So ging ja gar nicht'-Gerede, sorgte vor allem die neu erstraffte, faltenfreie Haut einer bekannten, rothaarigen Schauspielerin (und jungen Mutter..) für Gerede... Hat da etwa jemand einen Abstecher ins Botox-Land gemacht...? Keine Ahnung, aber gut zu wissen, dass selbst die Prominenz keine Ausnahme macht, wenn es ums Lästern geht ;-).

Und das würde ich jetzt auch gerne machen - zum Beispiel über den 'Traum in giftgrün' von Tanja Szewczenko oder das pinkfarbene 'vorne kurz, hinten lang' Kleid von Aleksandra Bechtel, das mich stark an die Kleider meiner Barbie früher erinnerte, nachdem ich mit der Schere Hand angelegt hatte... - aber ich muss jetzt schnell meine Koffer packen. Mein Quick-Stop in Germany ist nämlich schon wieder vorbei, Morgen geht es in aller Frühe mit der ersten Maschine zurück nach LA.

Obwohl, eine Sache noch (soviel Zeit muss sein): Hatte Christina Plate die Info, dass wir jetzt doch keine Gummi-Stiefel tragen, nicht bekommen? Hm, dumm gelaufen...;-) So, nun muss ich aber wirklich los, damit es ab Morgen wieder heißt:

Viele Grüße aus Lalaland von Jessica Mazur 

 

 

Hollywood-Blog On Tour: Fernsehpreis im Regen: Barbie-Kleid & Botox-Gesicht
© Bild: Jessica Mazur