Hollywood Blog by Jessica Mazur

Hollywood-Blog on tour: Auch Klein-Suri steht auf Berlin!

Hollywood-Blog on tour: Auch Klein-Suri steht auf Berlin!
Hollywood-Blog on tour: Auch Klein-Suri steht auf Berlin!

von Jessica Mazur

Mein Germany-Countdown läuft. Noch fünf Tage, bevor es am kommenden Wochenende wieder Richtung Lalaland geht. Zeit für einen erneuten Ortwechsel. Nach sechs Tagen Malta und anschließendem kurzem Zwischenstopp in Köln ging meine kleine Deutschland-Tour heute nämlich noch mal weiter, und zwar in die einzige deutsche Stadt, die selbst in Hollywood jeder kennt: Berlin. Es ist tatsächlich so. Wenn sich in LA ein Hollywoodianer erkundigt, woher ich komme und meine Antwort 'Germany’ lautet, dann werde ich meistens gefragt, ob es stimmt, was alle sagen: „Berlin is such a great city, right?“ Ich antworte dann mit „Yes, Berlin is such an amazing place!“ oder dem amerikanischen Standard-Satz: „It’s AWESOME!!!“ und erkläre auf Nachfrage fachmännisch, wie „unbelievable“ das Nachtleben ist oder wie „fantastic“ die Atmosphäre in der Stadt ist. Kurz und gut: ich tue so, als wüsste ich ganz genau wovon ich rede. Weiß ich aber gar nicht. Denn - unter uns gesagt - habe ich ÜBERHAUPT keinen Plan von Berlin... Ich war in meinem Leben genau zweimal in der Stadt. Einmal Anfang der Neunziger, als meine Mutter ihre fünf Minuten im Scheinwerferlicht hatte und als Kandidatin beim Glücksrad auftrat, und ein zweites Mal ein paar Tage im Februar dieses Jahres zur Berlinale. Und obwohl das Verhaltensmuster „So tun, als ob man Bescheid weiß und dabei keinen blassen Schimmer haben“ ja EXTREM hollywoodianisch von mir ist „das da machen schließlich alle so ;-) „ ist es vielleicht doch keine schlechte Idee, unsere Hauptstadt einmal unter die Lupe zu nehmen. Schließlich ziehen angeblich ja sogar Brad Pitt und Angelina Jolie es in Erwägung, sich hier niederzulassen. Und auch Tom Cruise, Ehefrau Katie Holmes, Töchterchen Suri (und die unzähligen Paparazzis, die die Drei ständig verfolgen), scheinen sich hier ja auch sichtlich wohl zu fühlen.

- Anzeige -

Ich  in auf jeden Fall gespannt auf Brandenburger Tor, Potsdamer Platz, Knut und Currywurst... Aber: ich habe auch ein wenig Angst... Was ist, wenn mir Berlin nicht gefällt? Darf man heutzutage, wo man überall hört, wie hipp, cool und abgefahren Berlin ist, die deutsche Hauptstadt überhaupt NICHT gut finden? Ich bin mir nicht ganz sicher... Und was sage ich dann künftig den Hollywoodianern, wenn die Sprache auf Germanys capital city fällt? It’s aweful? Ist ja auch irgendwie blöd. Naja, vielleicht hält die Stadt ja wirklich das, was alle versprechen. Und wenn nicht, dann mache ich eben wieder einen auf hollywoodianisch: ich lächle, reiße übertrieben die Augen auf und finde alles AWESOME...;-)

Problem jelöst, wa?

 Viele Grüße aus der Hauptstadt von Jessica Mazur
Hollywood-Blog on tour: Auch Klein-Suri steht auf Berlin!
© Bild: Jessica Mazur