Hochzeit von Kim Kardashian und Kayne West: Jay-Z macht sich lustig

Kim Kardashian und Kanye West Hochzeit
Kim Kardashian heiratete Kanye West in einem Kleid von 'Givenchy'.

Kim Kardashian sagte in einem edlen Haute Couture-Kleid 'Ja'

Es ist offiziell: Kim Kardashian und Kanye West haben in Florenz 'Ja' gesagt und sind nun rechtmäßig angetraute Eheleute. Das Paar heiratete auf der Festung Fort di Belvedere in Florenz. Jetzt wird die Traumhochzeit von einer fiesen Lästerattacke überschattet.

- Anzeige -

Für Jay-Z war das Ganze nämlich angeblich eine lächerliche Angelegenheit. "Der Zirkus geht nach Paris", soll er einem Insider laut 'Radar Online' gesagt haben. Er halte die ganze 'Kimye'-Hochzeit für einen Witz und finde, dass das alles viel zu übertrieben sei. Vielleicht blieben der Rapper und seine Frau Beyoncé Knowles der Hochzeit deshalb auch fern und machten stattdessen mit Töchterchen Blue Ivy einen Abstecher in die Hamptons. Dabei soll sich Kanye West sogar darum bemüht haben, Jay-Z als Trauzeugen zu gewinnen - offensichtlich vergeblich.

Auch Kims Bruder Rob Kardashian blieb zumindest der Trauung fern. Seine anhaltenden Gewichtsprobleme sollen immer wieder zu Streitigkeiten zwischen den Geschwistern geführt haben. Rob flog daraufhin wieder zurück nach Los Angeles, noch bevor Kim und Kanye am Samstag vor den Traualtar traten.

Offizielle Bilder von der Zeremonie gibt es bisher noch nicht. Sie wurden exklusiv an eine US-Zeitschrift verkauft. Diverse US-Promiseiten und die britische 'Daily Mail' zeigten aber bereits Twitterfotos, die während der Trauung entstanden sein sollen. So sieht man die 33-jährige Braut in einem Kleid italienischen Modedesigners Riccardo Tisci. Er ist seit 2005 Kreativchef der Marke 'Givenchy'. Besonderheit: In dem edlen Haute Couture-Kleid zeigt die Braut kein Dekolleté: Es war vorne hochgeschlossen.

Ein weiteres Foto zeigt das Brautpaar vor einer aufwändig geschmückten Blumenwand in Creme-Weiß und Gold. Laut 'People'-Magazin vollzog Rich Wilkerson Jr., ein Pastor aus Miami, die Trauung. Die Feier hatte demnach Kims Freundin Sharon Sacks, die auch schon ihre Baby Shower geplant hatte, organisiert.

Kim Kardashian und Kanye West Hochzeit
Nach der Trauung gab es ein großes Feuerwerk für 'Kimye'.

Kim Kardashian wurde von ihrem Stiefvater Bruce Jenner zum Altar geführt, während Star-Tenor Andrea Bocelli sang, schreibt 'People'. Laut dem Promiportal soll der sonst so coole Rapper Kanye West ziemlich nervös gewesen sein. "Es war lustig zu sehen, wie aufgeregt er war. Typisch Bräutigam", soll ein Augenzeuge gesagt haben. West sei von einem Fuß auf den anderen getrippelt und habe immer wieder an seinem Wasser genippt.

Nach der Trauung habe die Hochzeitsgesellschaft an einer riesigen Marmortafel Platz genommen. Auch hier seien die Tischkarten in Gold und Creme-Weiß gehalten gewesen, die beiden Farben, die sich überall wiederspiegelten. Laut 'Daily Mail' sagte Kims Mutter Kris Jenner, sie "zerspringe vor Glück für Kim, Kanye und Baby North."

Und auch Kanye West soll sich laut 'MailOnline' von seiner romantischen Seite gezeigt haben. Seine achtminütige Rede vor der Hochzeitsgesellschaft habe er eingeleitet mit den Worten: "Ich möchte die Musik kurz unterbrechen, weil mein Baby zurückkommt. Hier ist sie - Kim Kardashian West!"

Für Kanye West ist es übrigens die erste Hochzeit, Kim Kardashian dagegen trat schon zum dritten Mal vor den Traualtar: Von 2000 bis 2004 war sie mit dem Musikproduzenten Damon Thomas verheiratet, 2011 ehelichte sie den Basketball-Profi Kris Humphries - die Ehe hielt allerdings nur 72 Tage.

Bilderquelle: Twitter / Instagram

— ANZEIGE —