"Hochzeit meines besten Freundes" wird zur Sitcom

"Hochzeit meines besten Freundes" wird zur Sitcom
Ob die Charaktere Julia Roberts' und Rupert Everetts zusammenkommen, blieb in "Die Hochzeit meines besten Freundes" unklar © ddp images

Auf der Suche nach neuen Serien-Ideen kramen die US-Sender derzeit ganz tief im Archiv. Bis zu den Kinohits der wilden 90er-Jahren sind die Macher bei ABC nun vorgedrungen: Geplant ist ein Serien-Spin-off zur Komödie "Die Hochzeit meines besten Freundes", wie "Hollywood Reporter" berichtet.

- Anzeige -

Kult-Komödie mit Julia Roberts

1997 hatten Julia Roberts (47) und Dermot Mulroney (51, "Jobs") die Hauptrollen in dem Streifen gespielt. Nun soll eine Sitcom mit halbstündigen Episoden aus der "Rom-Com" werden. Das besondere Highlight: Das Drehbuch wird dem Bericht zufolge aus der Feder von Ron Bass (73) stammen. Bass hatte nicht nur das Skript für "Die Hochzeit meines besten Freundes" geschrieben, sondern auch einen Oscar für seine Arbeit bei "Rain Man" erhalten.


Bringt die Sitcom ein Happy End?

Am Ende des Original-Filmes hatte der von Mulroney gespielte Charakter des Michael O'Neal zwar doch Cameron Diaz' Figur Kimmy geheiratet. Offen war aber geblieben, ob es für Roberts' Julianne doch noch eine Art Happy End mit ihrem eigentlich schwulen Freund George - damals dargestellt von Rupert Everett - gibt. Dass Roberts selbst bei der Auflösung in Sitcom-Form mitmischt, scheint aber unwahrscheinlich. Denn eigentlich ist Fernsehen nicht das Metier des Weltstars.



spot on news

— ANZEIGE —