Hinnerk Baumgarten: Marinesoldat soll Prügelattacke gestanden haben

Hinnerk Baumgarten nach Prügelattacke im Krankenhaus
Hinnerk Baumgarten wurde Opfer einer üblen Prügelattacke. © privat

Ein Beteiligter stellte sich

Nach der brutalen Prügelattacke auf den NDR-Moderator Hinnerk Baumgarten hat sich nun ein Beteiligter gestellt: Ein 23-jähriger Marinesoldat soll seinem Vorgesetzten gestanden haben, dass er unter starkem Alkoholeinfluss auf den Moderator eingeschlagen habe.

Hinnerk Baumgartens Tochter musste alles mitansehen

Eigentlich wollte der Hamburger Hinnerk Baumgarten auf Mallorca nur für ein paar Tage die Sonne genießen. Doch dann wurde er am Ballermann von zwei Männern brutal zusammengeschlagen. Wie sich nun herausstellt, ist einer der mutmaßlichen Täter ein Marinesoldat, der in Mürwik in Flensburg  stationiert ist. Er soll privat im Urlaub auf Mallorca gewesen sein und bei der Tat unter starkem Alkoholeinfluss gestanden haben. An die Tat könne er sich kaum erinnern. 

Der Auslöser der Prügelattacke: Baumgarten hat beobachtet, wie jemand ungeniert auf Höhe des 'Balneario 6' in den Sand urinierte. 

Als der 'DAS!'-Moderator den Touristen ansprach und aufforderte, sein Geschäft woanders zu verrichten, sei er sofort vom Wildpinkler und einem Begleiter attackiert worden. Selbst als Baumgarten bereits am Boden lag, hätten die Männer weiter auf ihn eingetreten.

Hinnerk Baumgarten will schnell wieder moderieren


"Es dauerte nur Sekunden, dann lag ich in meinem Blut. Ich wurde bewusstlos", schildert der Moderator den Angriff. In der Klinik stellten die Ärzte später eine Gehirnerschütterung, Prellungen, eine angeknackste Nase, Kieferverletzungen und mehrere angebrochene und lockere Zähne fest, wie das Blatt weiter berichtet. Das besonders Schlimme an der Tat: Die 15-jährige Tochter von Baumgarten musste alles live miterleben. Ihr wollte er eigentlich nur mal kurz den berühmt-berüchtigten Ballermann zeigen.​

Die Täter konnten übrigens von anderen Touristen gestellt werden. Die Polizei nahm die Prügler in Gewahrsam. Eine Anzeige läuft. Seine Kollegen vom NDR zeigen sich erschüttert. Auf Facebook schreiben sie: "Das darf doch nicht wahr sein. [...] Wir denken an Dich, Hinnerk, und wünschen Dir alles Gute." Wirklich lange erholen kann sich Baumgarten von der Attacke nicht. "Am Montag bin ich wieder auf Sendung", lässt der Moderator verlauten.

Nun wird geprüft, ob der Fall wegen Verdachts einer Straftat an die Staatsanwaltschaft abzugeben ist.

spot on news

— ANZEIGE —