Hilary Swank: Ich vermisste meinen Papa

Hilary Swank: Ich vermisste meinen Papa
Hilary Swank © Cover Media

Hilary Swank (40) musste vieles ohne ihren Vater erleben.

- Anzeige -

Erinnerung an ihre Kindheit

Die Schauspielerin ('Million Dollar Baby') wuchs in einem Militär-Haushalt auf und als Hauptoberfeldwebel war ihr Papa Stephen oft im Ausland. Bei einem Event in New York erinnerte der Star nun sich an diese Zeit in seinem Leben.

"Manche Sachen hat mein Vater verpasst, kleine Sachen", verriet sie im Gespräch mit 'People' und zählte darunter Dinge wie das gemeinsame Frühstück mit der Familie und Schwimmstunden auf. "Manchmal sah ich meinen Papa monatelang nicht. Damals gab es noch keine Handys, keine SMS und kein Skype, heutzutage geht das alles viel leichter. Damals gab es nur das altmodische Telefon."

Hilary verbringt heutzutage viel mehr Zeit mit ihrem Vater: Vor Kurzem kündete sie sogar eine Karriere-Pause an, weil sie sich um ihn kümmert, nachdem er eine Lungentransplantation durchmachte.

"Mein Dad wohnt bei mir ... ich bin seine alleinige Pflegerin im Moment", erklärte Hilary Swank während eines Gesprächs mit 'HuffPost Live'. "Er ist ein einfacher Gast."

Besonders, weil das Verhältnis zu ihrem Papa nicht immer einfach war, freut sich Hilary, dass sie nun zueinander gefunden haben.

"Man bekommt diese Zeit nicht zurück. Ich würde aber zurückblicken und bereuen, dass ich mich nicht um ihn gekümmert habe. Das ist eine wahre Ehre", versicherte sie.

Cover Media

— ANZEIGE —