Hilary Duff fand Trost in der Musik

Hilary Duff fand Trost in der Musik
Hilary Duff © Cover Media

Hilary Duff (27) lässt im Aufnahmestudio Dampf ab.

- Anzeige -

Nach ihrer Trennung

Die Sängerin ('So Yesterday') reichte im Februar die Scheidung von ihrem Ehemann Mike Comrie (34) ein, mit dem sie den dreijährigen Sohn Luca großzieht. Das Liebes-Aus verarbeitete Hilary in ihrem neuen Album 'Breathe In. Breathe Out.', wie sie dem 'People'-Magazin enthüllte.

"Es ist was es ist. Ich bekam viel Akzeptanz", schilderte die Hollywood-Blondine. "Es ist alles auf der Platte und ich möchte, dass die Leute es sich anhören und das in sich aufnehmen, was sie anspricht. Ich schätze mich wirklich glücklich, Musik als Ventil zu haben."

Ein absolut schlechte Erfahrung war der Trennungsprozess indes nicht für Hilary Duff. "Ich glaube nicht, dass ich nur vom Schlechten gelernt habe, weil die Sache nicht nur schlecht war. Es waren auch viel Wachstum und Glück und Gemeinschaft, aber auch andere, traurige Sachen involviert. Es war eine wirklich einzigartige Situation", seufzte sie.

Schon vor einiger Zeit sprach Hilary über ihr neues Album und erklärte, dass es anfangs sogar recht schwermütig war, es mit der Zeit jedoch immer peppiger wurde. "Das ist auch gut so, denn was meinen Style und meine Persönlichkeit angeht, bin ich gar nicht dieses schwermütige Mädchen. Ich liebe den Sonnenschein, [das Album] hat sich also sehr verändert und fühlt sich für mich jetzt besser an", sagte die Popmusikerin im Gespräch mit 'MTV News'.

Cover Media

— ANZEIGE —