Hilaria Baldwin: Als Mutter nicht perfekt

Hilaria Baldwin: Als Mutter nicht perfekt
Hilaria und Alec Baldwin © Cover Media

Hilaria Baldwin (32) weiß, dass niemand perfekt ist - auch Mütter nicht!

- Anzeige -

Nicht schlimm!

Mit ihrem Mann, dem Schauspieler Alec Baldwin (58, '30 Rock'), zieht die Yoga-Lehrerin die Kinder Carmen (23 Monate) und Rafael (13 Monate) groß, außerdem erwartet das Paar momentan sein insgesamt drittes Kind - diesmal wird es wieder ein Junge. Dass sie nun ihren Jüngsten nicht mehr stillen kann, wurmte Hilaria zwar zunächst, trotzdem hat sie inzwischen eingesehen, dass Selbstvorwürfe nichts bringen.

"Ich war so stolz darauf, eine Super-Mama zu sein, wenn es ums Stillen geht, aber Rafa konnte ich nur bis zum zehnten Monat stillen", erzählte die Promi-Mama, die ihre Tochter Carmen bis zu deren 15. Monat stillte, gegenüber dem Magazin 'Fit Pregnancy and Baby'. "Ich wurde schwanger und meine Milchproduktion ging wieder zurück. Aber die Tatsache, dass ich ihn nicht so lange gestillt habe, wie ich das ursprünglich wollte, ist in Ordnung. Wir machen uns immer selber fertig, weil wir nicht perfekt sind - man muss auch einfach mal loslassen können."

Die Geburt ihres Sohnes Rafael sah die Gattin des Hollywoodstars derweil voraus: Vier Wochen vor dem Geburtstermin spürte sie plötzlich, dass sich etwas regte. "Alec sollte an dem Abend in einem Theaterstück auftreten, aber ich sagte 'Bitte geh nicht, das Baby kommt'", erinnerte sich die schwangere Spanierin. "Er sprach mit den Ärzten und sie meinten, das wäre nicht möglich. Aber an dem Abend setzten tatsächlich die Wehen ein."

Eine medikamentenfreie Geburt kommt für sie derweil nicht infrage, wie sie zugab: "Ich wollte meine Kinder eigentlich ohne Schmerzmittel zur Welt bringen, aber am Ende hatte ich dann doch bei beiden eine Epiduralanästhesie", lachte Hilaria Baldwin.

Cover Media

— ANZEIGE —