Hollywood Blog by Jessica Mazur

Hey, Leo, versuch's doch lieber mal mit uns!

Hey, Leo, versuch's doch lieber mal mit uns!
Hey, Leo, versuch's doch lieber mal mit uns!

von Jessica Mazur

Was ist diese Woche eigentlich los? Irgendwas liegt doch in der Luft, oder wie sonst ist es zu erklären, dass in den letzten Tagen eine Promi-Trennung nach der anderen die mediale Runde machte? Erst trennte sich Leonardo DiCaprio von Bar Rafaeli, dann das englische Problemkind Pete Doherty von seiner Model-Verlobten Irina, zwischendurch werden Gerüchte laut, dass die Ehe von Popstar Pink und ihrem Rennfahrer Corey Hart am Ende ist, und währenddessen bestätigt auch noch Schauspieler Ryan Gosling offiziell, dass die süße Rachel McAdams zwar "a great love of his life" war, es sich nun aber doch endgültig ausgeliebt hat zwischen den beiden.

- Anzeige -

Und in Deutschland wird noch einer oben drauf gesetzt: der Schwiegersohn der Nation Wayne Carpendale trennt sich von der Schwiegertochter der Nation Yvonne Catterfeld (oder andersrum), und RTL´s Allzweck-Waffe Oliver Geissen gibt die Trennung von seiner Frau bekannt. All you need is Love?

Anscheinend nicht immer...

Mal abgesehen von der Geissen Ehe gingen da also mal wieder fünf Promi-Beziehungen in die Brüche, bei denen beide Partner in irgendeiner Form im Rampenlicht stehen. Schauspieler liebt Model, Model liebt Musiker, Musiker liebt Rennfahrer und natürlich der beliebte Klassiker: Schauspieler liebt Schauspieler. Am Ende liebte keiner keinen mehr, man trennt sich, natürlich "in aller Freundschaft" (was in den meisten Fällen bedeutet: einer von beiden ist fremdgegangen...), und das Spiel geht von vorne los: Promi begibt sich auf Partnerjagd,... oder sollte ich lieber sagen Promi begibt sich auf Promijagd?

 

Denn gerade in Hollywood finde ich es immer wieder faszinierend, wie sehr die Celebrities bei der Partnerwahl in ihrer eigenen kleinen Welt bleiben, Berühmt datet Berühmt! Klar, gibt ja auch doppelte Presse... Ich wette, wenn man genau nachrechnet, dann würde man feststellen, dass in Hollywood schon mal jeder jeden über zwei/drei Ecken gedatet hat. Also ein bisschen so wie bei Beverly Hills 90210 früher, nur eben im größeren Stil ;-) Das ist ja eigentlich auch okay, gleich und gleich gesellt sich eben gern.

Nur am Ende der Beziehung Beschwerden einreichen, der andere hätte zu wenig Zeit gehabt, wäre zu viel unterwegs und außerdem ständig von weiblichen oder männlichen Fans umlagert, das ist dann doch wohl fehl am Platz. Wer einen Schlachter heiratet, weiß schließlich auch, dass er sich keinen Vegetarier ins Haus holt ;-)

Aber wahrscheinlich ist das bei den Celebrities letztendlich ähnlich, wie bei jedem anderen auch: Wo die Liebe eben hinfällt (bzw. wo sie von den Managern eingefädelt wird...).

Aber es geht ja auch anders. Einige Celebrities lernen aus ihren Beziehungs-Fehlern und ziehen partnerschaftliche Konsequenzen.

Nicolas Cage fand sein Glück schließlich nicht bei einem A-List Star, sondern heiratete eine Kellnerin. Matt Damon machte es ihm nach, und jetzt scheint sogar George Clooney auf den Geschmack gekommen zu sein.

Und wer weiß, nach zwei gescheiterten Beziehungen mit Top-Models, ist Leonardo DiCaprio vielleicht der Nächste, der sich bei den "normal Sterblichen" umschaut. Also Mädels, aufgepasst!!! Man kann schließlich nie wissen...;-)

Viele Grüße aus Lalaland von Jessica Mazur
Hey, Leo, versuch's doch lieber mal mit uns!
© Bild: Jessica Mazur