Herzogin Catherine: Sie geht im sportlichen Kapuzenpulli zu offiziellen Terminen

Catherine im Normalo-Look: So hat man die Herzogin noch nie gesehen.
Hoodie-Alarm: So leger sieht man Herzogin Catherine nur selten. © Splash News

Herzogin Catherine zeigt sich bodenständig und ganz normal

Immer öfter zeigen sich Prinz William und Herzogin Catherine herrlich bodenständig und normal. Sei es ein Flug in der Holzklasse, das Auftragen des Lieblingskleides oder eine Pizzabestellung bei einem Lieferservice - die Royals aus Großbritannien beweisen, dass sie keine Starallüren haben. Die schwangere Herzogin ging jetzt noch einen Schritt weiter und zeigte sich bei einem offiziellen Termin in einem sportlichen Kapuzen-Pullover.

Eine Herzogin in einem legeren Hoodie ist wirklich ungewöhnlich. Für den guten Zweck hat Catherine ihre Designer-Kleider gegen einen schwarzen Pulli mit Kapuze, eine einfache Jeans und flache Stiefel eingetauscht. In diesem Outfit besuchte sie eine Gruppe von Pfadfindern, die sich die 'Biber' nennen, und lernte mit ihnen gemeinsam, wie man mit Behinderungen den Alltag meistern kann. Bei diesem Event übte die 32-Jährige die Gebärdensprache, dekorierte blind Cupcakes und versuchte, mit Boxhandschuhen eine Gabel zu halten.

Catherine im Normalo-Look: So hat man die Herzogin noch nie gesehen.
Mit den Pfadfindern hatte Herzogin Catherine viel Spaß. © Splash News

Den Kindern machte die 'normale' Catherine offensichtlich viel Freude. Nachdem die Herzogin die Kinder wieder verließ, erzählte der Leiter der 'Biber'-Gruppe im Gespräch mit 'Daily Mail': "Es war außergewöhnlich. Sie ist wirklich spontan. Und sie hat ein angeborenes Händchen für Kinder. Ich glaube, sie hatte eine tolle Zeit hier."

Und obwohl Prinz William und Herzogin Catherine ohnehin schon zu den beliebtesten Royals zählen, so konnte sie mit dieser herzlichen Aktion sicherlich noch mehr Sympathie-Punkte bei ihren Fans sammeln.

Bildquelle: Splash News

— ANZEIGE —