Herzogin Catherine: Mama, wie geht das?

Herzogin Catherine
Herzogin Catherine © Cover Media

Carole Middleton (59) riet ihrer Tochter, der Herzogin Catherine (32), dass sie "niemals selbstgefällig werden darf". 

- Anzeige -

Gibt sie zu viel Geld aus?

Die Frau von Prinz William (32), die man vor ihrer Hochzeit 2011 als Kate Middleton kannte, hat mit ihrer Mutter ein enges Verhältnis und wendet sich oft an sie, wenn sie Ratschläge braucht. Insider, die der Familie nahe stehen, sagen, dass Carole sofort zur Stelle war, als Catherine wegen ihrer und Williams Ausgaben in der Kritik stand. "Carole ist eine Problemlöserin und ist von ihrer Fähigkeit überzeugt, mit jeder Krise umgehen zu können. Es muss sie krank machen, dass die Leute Kate nach all den Opfern, die sie brachte, kritisieren, aber sie weiß, dass Jammern nichts bringt", erklärte ein Insider dem britischen 'Woman'-Magazin. "Stattdessen steckt sie ihre Energie da rein, die Situation zu retten, also sagte sie Kate, dass sie ihre Augen öffnen soll - und niemals selbstgefällig werden darf." 

Catherine ist das älteste Kind von Carole, die mit ihrem Mann Michael (65) außerdem ihre Tochter Pippa (30) und ihren Sohn James (27) hat. Nichtsdestotrotz sieht das Familienoberhaupt Catherine noch immer als ihr kleines Mädchen an, doch schob sie ihre Emotionen beiseite, um ihrer Tochter aus der derzeitigen Situation zu helfen. "Kate erscheint entschlossen, dass all die gute Arbeit nicht zunichte gemacht wird, die sie schon geleistet haben. Sie hört auf Carole, die ihr sagte, dass sie einfach nur sie selbst sein soll. Schließlich verliebten sich William und das Land in das normale Mädchen - nicht in die Herzogin", befand der Insider weiter.  

Herzogin Catherine und Prinz William ließen sich von den angeblichen Problemen diese Woche nichts anmerken und sahen glücklich aus, als sie am 22. Juli den ersten Geburtstag ihres Sohnes Prinz George feierten. 

Cover Media

— ANZEIGE —