Herzogin Catherine: Ihr Leben ein Jahr nach der Hochzeit

Herzogin Catherine: Wie geht es ihr ein Jahr nach der Hochzeit?
Schon ein Jahr lang ist Catherine Herzogin. Wie hat sie sich geschlagen? © Splash News

Erdnussbutter weggelassen? Schwanger!

Kaum zu glauben: Die Märchenhochzeit von Catherine und William ist schon wieder ein Jahr her – und für die frischgebackene Herzogin dürften die vergangenen zwölf Monate wohl auch die bisher turbulentesten in ihrem Leben gewesen sein. Denn spätestens seit der Hochzeit ist es auch mit dem unbeschwerten Leben vorbei: Nicht nur die Briten interessieren sich für die Herzogin, auch international wird jeder ihrer Schritte beobachtet – und natürlich ihre Körpermitte. Denn so ein Mini-Thronfolger nach der Hochzeit ist ja schließlich auch eine ganz feine Sache.

- Anzeige -

Kaum lehnte es Kate bei einem offiziellen Termin ab von einem Snack mit Erdnuss-Butter zu kosten, hieß es, da sei ein Baby unterwegs. Schließlich leidet die Herzogin bekanntlich an keiner Nussallergie, warum sollte sie also freiwillig auf so eine Leckerei verzichten? Hand auf den Bauch gelegt, einmal zu lange ein Kind angeschaut, kurz mit William getuschelt, schon war Kate in der Presse schwanger.

Und wenn schon der Bauch nicht wächst, dann wachsen ihr ja vielleicht die Probleme über den Kopf. Schon kurz nach der Hochzeit kamen erste Magersuchtsgerüchte auf. Kate soll bei einer Größe von 1,75 Meter nur noch 45 Kilogramm gewogen haben.

Doch Kate hat nicht nur Williams Herz im Sturm erobert: Sie lässt sich von den Gerüchten nicht beirren und ist in der Öffentlichkeit immer fröhlich und bestens gekleidet. Das Volk liebt seine Herzogin und auch die Queen ist von der Frau ihres Enkels angetan. Seinen ersten Hochzeitstag will das Paar übrigens weit weg von den Kameras und der Öffentlichkeit verbringen - wir gönnen den beiden die Ruhe.

(Bild: Splash)

— ANZEIGE —