Herzogin Catherine hält erste öffentliche Rede

Herzogin Catherine hält erste öffentliche Rede in einem Kinderhospiz
Herzogin Catherine ist bei ihrer ersten öffentlichen Rede etwas nervös. © REUTERS, POOL

Totales Nervenflattern bei ihrem Auftritt

Charmant Lächeln, ein paar Worte mit ihren royalen Fans wechseln – das ist für Herzogin Catherine bei ihren öffentlichen Auftritten mittlerweile zur Routine geworden. In der letzten Zeit erschien die Ehefrau von Prinz William sogar immer häufiger ohne ihren Ehemann zu offiziellen Anlässen. Bei ihrem letzten Auftritt zur Eröffnung eines Kinderhospizes musste die 30-Jährige jetzt ihre erste öffentliche Rede halten – und war dabei sichtlich nervös.

- Anzeige -

Kein Wunder: Eine erfahrene Rednerin ist Catherine noch nicht. So musste sie bei ihrer Rede immer wieder aufs Blatt schielen, und ihre brüchige Stimme verriet ihre Unsicherheit.

Aber gerade das ließ die Herzogin bei ihrer 'Feuertaufe' nur noch sympathischer erscheinen, zumal sie sogar einen kurzen privaten Einblick gewährte. "Es wirklich schade, dass William heute nicht dabei sein kann", so Catherine. Der wird aber garantiert ganz schön stolz auf seine Ehefrau sein.

(Bildquelle: Reuters)

— ANZEIGE —