Herzogin Catherine: Den ersten Auftritt ohne Prinz William wird sie nie vergessen

Herzogin Catherine plaudert aus dem Nähkästchen
Herzogin Catherine erzählt wie sehr ihr die Queen geholfen hat © James Whatling

Top gestylt und locker hat Herzogin Catherine für eine britische TV-Doku ihr erstes Einzel-Interview gegeben. Und dort hat sie ganz privat von ihrer glücklichen königlichen Familie erzählt: "Es ist toll, dass George nun eine kleine Schwester hat. Die Queen war außer sich vor Freude. Sie war die Erste, die uns nach der Geburt hier im Palast besucht hat. Sie ist ganz verrückt nach Charlotte und verfolgt jeden Schritt ganz genau."

Herzogin Catherine: Ihr erster Auftritt alleine lief alles andere als nach Plan

Dabei wirkt die Queen doch immer so streng und unnahbar. Doch die 89-Jährige kann auch ganz anders. Für Kate war Williams Oma nämlich eine echte Stütze: "Sie war sehr großzügig und überhaupt nicht fordernd. Sie hat sich Zeit für mich genommen und immer darauf geachtet, dass ich glücklich bin. Sie ist wirklich eine gute Orientierung für mich."

Wie wichtig diese Orientierung - vor allem in der Anfangszeit als Mitglied der königlichen Familie vor fünf Jahren – war, zeigt ein ganz besonderer Auftritt, den Kate nie vergessen wird: "Ich sollte das erste Mal ohne William an einer Veranstaltung teilnehmen. Ich war besorgt, denn es gibt einen vorgeschriebenen Ablauf. Nach dem Termin haben sich in der Familie alle über mich lustig gemacht, weil ich mich viel zu lange unterhalten habe. Da wusste ich, dass ich noch einiges lernen muss."

Mittlerweile hat Kate ihren Platz gefunden und gemeinsam mit William schon ihre eigene königliche Familie gegründet. Und so förmlich wie bei offiziellen Veranstaltungen geht es hinter den dicken Palastmauern nicht zu. Vor allem für George ist ihre Majestät eben einfach nur die Ur-Oma: "George ist jetzt zweieinhalb und nennt sie nur "Gan-Gan"."

Gut "Great-Grandmother" war dem Kleinen wohl zu lang. Doch der Spitzname scheint der Queen zu gefallen: "Wenn wir bei ihr sind hinterlässt sie immer kleine Geschenke. Das zeigt doch, wie sehr sie ihre Familie liebt." Und wenn es nach William und Kate geht darf die Queen bald noch mehr Ur-Enkel verwöhnen - denn die Herzogin hat schon verlauten lassen: Unsere Familienplanung ist noch nicht abgeschlossen.

 

 

— ANZEIGE —