Herzogin Catherine bringt kleinen Jungen zum Heulen

Besuch in Luxemburg

Ein Mitglied des britischen Königshauses trifft man nicht alle Tage, da kann man schon mal in Tränen ausbrechen. So erging es offenbar einem kleinen Jungen in Luxemburg, als er Herzogin Kate (35) gegenüberstand. Auf dem Place Clairefontaine besuchte Kate ein Festival und machte dort Bekanntschaft mit dem jungen Fan, der sogar Blumen für sie dabei hatte. Dann wurde ihm das große Treffen wohl doch zu viel, laut 'Mail Online' brach er in Tränen aus und ließ sich von seiner Mutter trösten, während Kate ihr Bestes gab, ihn mit einem warmen Lächeln zu beruhigen.

Prinz Williams (34) Ehefrau, die Luxemburg alleine besucht, trug bei der Veranstaltung ein elegantes pastellblaues Mantelkleid von Emilia Wickstead. Das langärmlige Dress reichte ihr bis zu den Knien. Dazu kombinierte Kate nudefarbene, spitze Pumps. Ihre dunklen Haare fielen ihr offen über die Schultern.

Catherine, the Duchess of Cambridge visits the Place Clairefontaine and tours a cycling themed festival in Luxembourg City
Catherine bei ihrem Auftritt in Luxemburg © Splash News

Kate nahm an den Feierlichkeiten zur Unabhängigkeit und Neutralität des Großherzogtums teil. Auf Instagram postete der Kensington Palast ein Bild von der Reise. "Was für ein unglaublicher Tag in Luxemburg! Danke für das herzliche Willkommen. Au revoir, Luxemburg", hieß es dazu. Es ist erst die zweite Auslandsreise, die Kate allein absolviert hat. Der Palast hatte Anfang des Jahres mitgeteilt, dass William und Kate ihre "offizielle Tätigkeit im Auftrag der Königin weiter intensivieren" werden. Im Juli reist das Paar zum Beispiel gemeinsam nach Deutschland und Polen.

spot on news

— ANZEIGE —