Herz- und Atemstillstand nach Zusammenbruch

Herz- und Atemstillstand nach Zusammenbruch
© picture-alliance/ dpa, Jens Kalaene

Reinhard Mey: Sohn liegt im Wachkoma

Liedermacher Reinhard Mey bangt um das Leben seines Sohnes Maximilian. Der 27-Jährige liegt seit sechs Monaten im Wachkoma. Darüber sprach der Musiker jetzt in der Talkshow 'Beckmann'. Mey habe es zu sehr belastet, "nicht über ein Ereignis sprechen zu können, das die Familie in ihren Grundfesten erschüttert und das Leben von einem Tag auf den anderen auf den Kopf stellt".

- Anzeige -

Sein Sohn sei am 13. März ohne Vorwarnung bewusstlos zusammengebrochen, so Mey in der Sendung. Seine Freundin habe den Notarzt alarmiert. Dieser habe einen Herz- und Atemstillstand festgestellt und Maximilian sofort reanimiert. "Es hat sich rausgestellt, dass er eine schwere Lungenentzündung mit drei unterschiedlichen Keimen hatte", so sein Vater.

Eine genauere Diagnose der behandelnden Ärzte gibt es bislang nicht. Derzeit befindet sich Meys Sohn in Therapie, die ihn aus "diesem Dunkel wieder rauslocken" soll. "Wir müssen mit dieser schweren Situation leben, und wir müssen vor allem versuchen, sie zu meistern. Das heißt, wir müssen unseren Alltag meistern - und das bedeutet, dass wir die Karten auf den Tisch legen müssen", begründet Mey sein Interview.

— ANZEIGE —