Henning Wehland: Sieben Fakten über den H-Blockx-Sänger, die sie sicher noch nicht wussten

Henning Wehland - bei 'The Voice Kids' waren seine Schützlinge sehr erfolgreich
Der deutsche Musiker, Produzent und Manager Henning Wehland © picture alliance / BREUEL-BILD, BREUEL-BILD/Juri Reetz

Henning Wehland - er spielte sogar einmal in einem Kinofilm mit

7 Fakten über Henning Wehland

- Anzeige -

- Der Bandname ‚H-Blockx’ leitet sich von ‚H-Block’, der Bezeichnung für ein Gefängnis in Nordirland, ab. Das Gebäude hat einen Grundriss, der dem Buchstaben H ähnelt.

- Im September 2000 brachte das Musikprojekt ‚New Rock Conference’ die Single ‚Heal Yourself’ heraus. Ihm gehörte neben Künstlern wie Rea Garvey, Sandra Nasić und Peter Heppner auch Henning Wehland an. Die Single blieb die einzige Veröffentlichung.

- Wehland betätigt sich zuweilen auch als Schauspieler. So hatte er im Kinofilm ‚Bang Boom Bang – Ein todsicheres Ding’ von 1999 eine kleine Rolle als Jugendlicher. Zudem spielte er im Jahr 2006 in ‚Goldene Zeiten’ mit.

- Obwohl die ‚H-Blockx’ seit 2012 kein Album veröffentlicht haben, hat sich die Band nie aufgelöst. Vielmehr ist es wegen der vielen anderweitigen Verpflichtungen der Mitglieder schwierig für die Band, neue Songs aufzunehmen.

- Henning Wehlands Bruder hatte auch das Potential, sich professionell der Musik zu widmen. Stattdessen studierte er Jura und wurde Rechtsanwalt. Mit Mitte 40 entschied er sich schließlich dazu Lehrer zu werden.

- Wehland war in der Casting-Show ‚The Voice Kids’ ein äußerst erfolgreicher Coach. 2013 gewann Michèle, einer seiner Schützlinge, die Sendung. 2014 ging Danyiom, auch ein junger Sänger, den Wehland betreut hatte, als Sieger hervor.

- Mit seiner Firma ‚BLX-Music & Entertainment GmbH’ ist Henning Wehland als Manager der Band ‚The BossHoss’ tätig.

Um über die weitere Karriere und die neuesten Projekte von Henning Wehland auf dem Laufenden zu sein, verfolgen Sie regelmäßig unsere Star-News auf vip.de.

— ANZEIGE —