Henning Baum: Männer, macht euch weniger Gedanken

Henning Baum
Henning Baum © Cover Media

Laut Henning Baum (41) kann Mann sich auch zu viele Gedanken machen.

- Anzeige -

Lebt einfach!

"Ich finde es den größten Unfug, dass man sich als Mann heute überhaupt Gedanken macht, wie man sich denn geben soll", betonte der kernige TV-Star ('Mit Herz und Handschellen') im Gespräch mit 'bunte.de' und beschrieb seine Vorstellung eines echten Kerls: "Ein Mann, der steht morgens auf und kocht seinen Kaffee, dann geht er zur Arbeit und abends kommt er nach Hause, macht sich ein Bier auf, guckt die Sportschau und spricht vielleicht noch ein Wort mit seiner Frau. Ansonsten trifft er sich mit seinen Kumpels und spielt Fußball. So ist das Leben eben. Da muss man nicht so ein kompliziertes Ding draus machen und sich dauernd hinterfragen, wie man wirkt."

Dieses "einfach leben" überträgt der Essener auch aufs Private - schließlich sorge das ewige Analysieren für Beziehungsprobleme: "Da wird alles zerredet. Man soll seine Frau lieben und ihr mit Leidenschaft begegnen und nicht so ein Bohei drum machen. Das wird dadurch nicht besser!"

Ein großes Bohei aber dürfte Henning Baum dann doch gefallen haben: Am 24. April kehrte seine Hitserie 'Der letzte Bulle' mit der fünften Staffel ins TV zurück - und Medien wie Fans rissen sich um den machohaften Polizisten Mick Brisgau. Die Serie wurde einigen Neuerungen unterzogen, dazu gehört, dass Baum jetzt auch als Produzent fungiert. Im Gespräch mit 'faz.net' betonte das Multitalent, dass 'Der letzte Bulle' nicht dem typischen Einheitsbrei, der sonst oft im TV läuft, entspricht: "Was wir machen, ist kein Bügelfernsehen", grinste Henning Baum. "Ich wünsche mir, dass die Leute zuhören und zusehen. Alles Gesagte und alles Sichtbare hat einen Zweck, das ist nicht zufällig. Dem muss man sich mit einer gewissen Aufmerksamkeit widmen. Man geht auch nicht ins Theater, um dann andauernd auf sein Handy zu stieren!"

 

Cover Media

— ANZEIGE —