Hendrikje Fitz: Tapferer Facebook-Post 

Hendrikje Fitz: Tapferer Facebook-Post
Hendrikje Fitz schreibt auf Facebook einen langen Brief über ihre erneute Krebs-Diagnose. © Facebook

Erneute Krebs-Diagnose: Hendrikje Fitz (54) hat auf Facebook einen emotionalen Brief gepostet. Im August 2014 wurde bei der Schauspielerin Brustkrebs diagnostiziert, im Mai 2015 hatte sie die Krankheit erfolgreich hinter sich gebracht. Vor ein paar Wochen folgte dann jedoch erneut eine Hiobsbotschaft: Die Ärzte entdeckten Metastasen, diesmal im Hirn. 

- Anzeige -

Botschaft an die Fans

Über Facebook veröffentlichte Hendrikje Fitz nun einen emotionalen Brief an ihre Fans, in dem sie über die Diagnose sprach: "Ich finde, es ist höchste Zeit, dass auch dem Sterben ein adäquater Platz in unserer Gesellschaft eingeräumt wird - darum kann und will ich gar nicht anders, als mit dem, was mir derzeit passiert, in aller Offenheit umzugehen", erklärte sie darin die Beweggründe für den Brief. 

In dem Post beschreibt sie ihre Gefühle, als die Diagnose gestellt wurde und spricht über ihre größte Angst: die Schmerzen am Ende. "Wie lange überlebt man das?! Tja, es gibt sehr unterschiedliche Verlaufsformen... von wenigen Monaten bis hin zu mehreren Jahren", schreibt sie weiter. Und so könnten der Schauspielerin nur noch Monate oder auch mehrere Jahre bleiben.

Glücklicherweise konnten ihre Ärzte ihr die Angst vor den Schmerzen nehmen: "Die Palliativmedizin ist so gut aufgestellt, dass wir auf jeden individuell reagieren und Sie selber bestimmen, wieviel Sie spüren wollen und können", versicherten sie Hendrikje Fitz. "Seit mir diese Angst genommen worden ist, kann ich meine Situation nicht nur annehmen, sondern ich erlebe sie vielmehr als eine der intensivsten überhaupt in meinem Leben."

Cover Media

— ANZEIGE —