Helmut Berger von Jugendlichen angegriffen

Kneipenschlägerei: Bei Helmut Berger flogen die Fäuste.
Helmut Berger wurde in einer Kneipe von drei Jugendlichen attackiert. © picture alliance / dpa, Frank Rumpenhorst

In einer Kneipe flogen die Fäuste

Normalerweise kümmert sich das 'Enfant Terrible' des Showbiz selbst um seine Negativschlagzeilen, doch in diesem Fall soll der einstige Weltstar Helmut Berger unschuldig gewesen sein.

- Anzeige -

Der Schauspieler wollte mit seinem Manager Helmut Werner im Salzbuger Lokal 'Chez Roland' einen gemütlichen Abend verbringen, als er von drei betrunkenen Jugendlichen wüst beschimpft und schließlich auch körperlich attackiert wurde. Das bestätigt auch Roland Kübler, Besitzer der Kneipe, im Interview mit RTL.

Gegen zwei Uhr soll das Drama seinen Lauf genommen haben: Berger soll von den Teenies auf die Toilette verfolgt worden sein. Als diese ein Video von dem urinierenden Schauspieler machen wollten, eskalierte die Situation. Sein Manager eilte ihm zur Hilfe, schließlich flogen die Fäuste.

"Man hat uns herumgeschubst und da hat man sich natürlich gewehrt. Dann hab ich den ersten Schlag ins Gesicht bekommen, aufs Auge. Das Ganze ist dann weitergegangen, dass man den Helmut Berger versucht hat zu schubsen. Er hat das Gleichgewicht verloren und drohte, die Stiege runter zu fallen", erzählt Werner im RTL-Interview.

Berger und Werner sollen nach eigenen Angaben vor das Lokal geflüchtet sein und sich leicht verletzt in ein Taxi gerettet haben.

Wer und ob jemand in Salzburg bestraft wird, ist offen. Denn laut Polizei behaupten die Jugendlichen, Bergers Manager Werner habe zuerst zugeschlagen. Nun steht also Aussage gegen Aussage. Beide Seiten haben Anzeige erstattet, die Salzburger Polizei ermittelt. Helmut Berger wollte sich zu dem Vorfall bislang noch nicht persönlich äußern.

Bildquelle: dpa

— ANZEIGE —