Helmut Berger heiratet am Wochenende

Helmut Berger heiratet am Wochenende
Helmut Berger © Cover Media

Helmut Berger (71) und Florian Wess (34) sagen ja zueinander - vor Gott und dem Universum.

- Anzeige -

Happy End mit Florian

Am Samstag [11. Juli] werden sich der legendäre Filmschauspieler ('Gewalt und Leidenschaft') und sein jüngerer Freund die ewige Treue schwören, die Zeremonie findet in einer Finca auf Ibiza statt und wird von der Berliner Drag-Queen Nina Queer (29) durchgeführt.

Alle, die jetzt einwenden wollen "Aber der Berger ist doch schon verheiratet", haben recht: Der Berger ist tatsächlich schon verheiratet! Und zwar seit 1994 mit der Italienerin Francesca Guidato (58). Doch laut des Schauspielers bestehe die Ehe nur noch auf dem Papier, einem zweiten (nicht ganz rechtskräftigem) Ja-Wort stünde also nichts entgegen.

"Zu wem passt ein bisschen Bigamie besser als zu mir", wollte Berger lachend im 'Bild'-Interview wissen, bevor er betonte, dass seine Hochzeit mit Florian real genug sei: "So echt, dass ich mich vor Gott, oder das Universum stelle - schreiben Sie das, wie Sie wollen - und noch mal sage: Hier bin ich, du da oben, meine es jetzt gut mit mir und dem Florian!"

Die bevorstehende Hochzeit mag überraschend kommen - immerhin hat sich das ungleiche Paar im März getrennt! Damals bestätigte der Künstler gegenüber 'Bild': "Es stimmt, Florian und ich sind getrennt. Es ist eine einvernehmliche Geschichte und in aller Freundschaft passiert."

Zum Glück haben sie sich aber wieder versöhnt. "Wir haben gemerkt, dass wir einander gut ergänzen und das uns, egal was alle sagen, Liebe verbindet", erklärte Florian diesen Umstand.

Helmut Berger wurde 1944 in eine Hoteliersfamilie geboren, wanderte aber mit 18 Jahren nach London aus, um dort Schauspielunterricht zu nehmen. Er gilt seit seinem Durchbruch als Meister der exzentrischen Charaktere und machte sich unter anderem durch seine Darstellung des bayrischen König Ludwig II. unsterblich: 1972 porträtierte er den Adeligen in dem Historiendrama 'Ludwig' von Luchino Visconti (†69), der Film gilt bis heute als einer seiner Meisterwerke.  

Cover Media

— ANZEIGE —