Hella von Sinnen spendet ihren Gewinn bei 'Promi Shopping Queen' an das 'Dirk-Bach-Haus'

Hella von Sinnen gewinnt "Promi Shopping Queen" mit emotionaler Geste
Die Teilnehmerinnen bei "Promi Shopping Queen": Margarethe Schreinemakers, Hella von Sinnen, Wolke Hegenbarth und Oti Mabuse (v.l.n.r.) © VOX / Frank W. Hempel, SpotOn
- Anzeige -

Gedenken an Dirk Bach

Otlile Mabuse (26), Margarethe Schreinemakers (58), Wolke Hegenbarth (36) und Hella von Sinnen (57) sollten für Star-Designer Guido Maria Kretschmer (51) in der neuen Folge der "Promi Shopping Queen" ihre beste Seite präsentieren. Dabei lag das Motto "Ob Beine, Po oder Dekolleté: Setze dich und deine Schokoladenseite gekonnt in Szene" vor allem einer: Hella von Sinnen. Die Komikerin und Moderatorin sicherte sich den Titel. "Geile Scheiße", wie sie fand. Doch auch die anderen Kandidatinnen konnten sich freuen, wurden sie von Kretschmer doch allesamt für ihren Geschmack und Stil gelobt.

"Ich gehe nicht shoppen"

Von Sinnen gewann mit einem braunen Anzug, kombiniert mit Tuch, Hut und äußerst ungewöhnlichem, schokoladigem Make-up - und das, obwohl sie zuvor noch erklärt hatte: "Das Allerbesonderste an dieser 'Shopping Queen' ist definitiv, dass ich mitmache. Denn ich gehe nicht shoppen."

Das "Allerbesonderste" an genau dieser "Promi Shopping Queen" war allerdings tatsächlich, dass sie mit einer emotionalen Geste ihrem 2012 verstorbenen Freund und Kollegen Dirk Bach gedachte. Eine Siegprämie in Höhe von 3.000 Euro spendete sie sichtlich gerührt an das "Dirk-Bach-Haus", ein Hospiz für Aidskranke in Köln.

spot on news

— ANZEIGE —