Helene Fischer: Wird sie den ECHO-Rekord knacken?

Helene Fischer steuert auf ECHO-Rekord zu
Helene Fischer © Cover Media

Helene Fischer (31) könnte in diesem Jahr ECHO-Geschichte schreiben.

- Anzeige -

Große Favoritin

Die Sängerin ('Atemlos durch die Nacht') wurde laut der Deutschen Phono-Akademie in diesem Jahr für drei der begehrten Preise nominiert, von denen sie bereits 12 bei sich zu Hause stehen hat. 13 ECHOs und damit die meisten aller Zeiten haben die Kastelruther Spatzen ('Eine weiße Rose'). Die wurden allerdings auch in diesem Jahr in der Kategorie Volkstümliche Musik nominiert, könnten ihre Sammlung also ebenfalls weiter ausbauen.

Helene darf unterdessen in den Sparten Album des Jahres, Crossover und Musik-DVD/Blu-Ray National hoffen. Ebenfalls drei Nominierungen erhielten Rapper Sido (35, 'Astronaut'), Durchstarterin Namika (24, 'Lieblingsmensch') und der britische Superstar Adele (27, 'Hello'). Jeweils zwei Preise könnten Sarah Connor, Santiano, Peter Maffay, Felix Jaehn, Joris, Gestört aber GeiL, CRO und Philipp Dittberner, The Weeknd, James Bay, Lost Frequencies und Major Lazer abstauben. Immerhin einmal könnte der ECHO auch an Stars wie Andreas Bourani, Mark Forster, Herbert Grönemeyer, James Oerding, Lena, Madonna, Taylor Swift, Justin Bieber, Ed Sheeran und Coldplay gehen.

Am 7. April erfahren wir dann, wer als großer Gewinner nach Hause gehen wird und ob Helene Fischer den Rekord der Spatzen tatsächlich knacken wird. Moderiert wird das Spektakel von Barbara Schöneberger (42), performen werden unter anderem The Weeknd, Sarah Connor und Udo Lindenberg.

Cover Media

— ANZEIGE —