Helene Fischer: Sexy sein ist nicht schlimm

Helene Fischer
Helene Fischer © Cover Media

Helene Fischer (29) gibt sich bei ihren Konzerten gerne sexy und findet das völlig in Ordnung.

- Anzeige -

Oder?

Die Schlagersängerin ('Atemlos durch die Nacht'), die vor Kurzem zwei Echos einheimste, sprach mit der Teenie-Zeitschrift 'Bravo' über ihre heißen Bühnen-Looks, die oftmals für Furore sorgen - für die Musikerin völlig unverständlich. "Es ist doch nichts Schlimmes, sexy zu sein", befand sie. Vielleicht lässt sie sich dabei von Skandalnudel Miley Cyrus (21, 'We Can't Stop'), die derzeit auf ihrer 'Bangerz'-Tour mit Hilfe von gewagten und provokanten Outfits für Schlagzeilen sorgt, inspirieren. "Ich finde sie cool", schwärmte die Echo-Gewinnerin, die auch einem Duett nicht abgeneigt wäre. "Ich könnte mir einiges mit Miley zusammen vorstellen - entweder was Akustisches oder 'ne coole Pop-Performance. Das wäre ein Riesen-Spaß!"

An seiner Prominenz habe der Star allerdings nicht immer viel Freude. "Ja und nein. Wenn ich auf der Bühne bin und singe, dann bin ich zu Hause. Alles, was da noch rund herum passiert, müsste aber nicht unbedingt sein", befand sie im Interview mit 'Express.de'. Doch auch positive Effekte hätte der Ruhm. "Durch die Prominenz ergeben sich natürlich auch interessante und schöne Möglichkeiten. Zum Beispiel ein kleiner Ausflug in die Schauspielerei, Werbeverträge, Moderationen - ich würde lügen, würde ich sagen, das sind keine schönen Nebeneffekte", gab Fischer ehrlich im Gespräch zu. Abzuheben oder gar zur Diva zu mutieren komme für sie aber nicht in die (Schlager-)Tüte. "Ich bin da sehr demütig und dankbar für das Leben, das ich führen darf. Ich bin sehr glücklich, und wenn ich wirklich mal jammere, dann auf sehr, sehr hohem Niveau. Ich versuche, jeden Tag zu genießen und aufzusaugen. Ich hoffe auch, dass es mit mir so weitergeht und dass wir nie aufhören, kreativ zu sein. Doch ich mag meine Zukunft nicht planen, sondern lasse die Dinge auf mich zukommen."

Vielleicht kommt auf die Fans von Helena Fischer ja sogar ein Duett mit Miley Cyrus zu.

Cover Media

— ANZEIGE —