Helene Fischer: Ich mache mir keinen Druck

Helene Fischer
Helene Fischer © Cover Media

Helene Fischer (30) sieht, was ihre Karriere angeht, durchaus noch "Spielraum".   

- Anzeige -

Keine Angst vor dem Absturz

Die schöne Blondine ('Fehlerfrei') feierte jüngst ihren runden Geburtstag und kann auf megaerfolgreiche Monate zurückblicken: Ihr Album 'Farbenspiel' ging durch die Decke, belegte in Deutschland, Österreich und der Schweiz Platz 1 der Charts und sahnte in Dänemark innerhalb von einer Woche schon Platin ab. Insgesamt hat die Sängerin über sechs Millionen Tonträger verkauft - sie verdient den Titel Schlager-Königin also.

Die 'Bild'-Zeitung wollte im Geburtstags-Interview wissen, ob Helene Angst vor dem Absturz hat, und bekam eine offene Antwort: "Nein, gar nicht. Ich mache mir keinen Druck, sondern nehme es so, wie es kommt und bin sehr entspannt." Ob nach Nummer-1-Hits, TV-Auftritten und ausverkauften Stadien noch viel kommen könne? Durchaus, betonte die Entertainerin: "Ich sehe noch Spielraum, wobei das nicht immer höher und größer bedeuten muss", sinnierte der Star, ohne weiter ins Detail zu gehen.

Neben ihren musikalischen Erfolgen ist Helene Fischer die meistgegoogelte Frau Deutschlands. "Als ich das zum ersten Mal hörte, habe ich mich natürlich darüber gefreut. Aber nur kurz, denn wirklich wichtig ist so etwas, wenn man ehrlich ist, nicht", wiegelte sie ab, als sie auf diesen Titel angesprochen wurde.

Was allerdings hinter dem Google-Kompliment steckt: Die Menschen interessieren sich für Helene, wollen wissen, wer hinter der immer strahlenden Musikerin steckt. Während beruflich alles zu Gold wird, was sie anpackt, verriet sie im Interview mit 'blick.ch' lachend, was sie überhaupt nicht kann: "Da gibt es einiges. Ich weiss gar nicht, wo ich anfangen soll … Zum Beispiel kann ich nicht so gut organisieren. Ich bin ein absoluter Chaot. Ich bin auch nicht die beste Köchin, obwohl ich sehr gerne koche; aber dazu fehlen mir einfach die Zeit und die Raffinesse."

Cover Media

— ANZEIGE —