Helena Fürst: Frisuren-Shitstorm nach Wiener Opernball

Helena Fürst: Frisuren-Shitstorm nach Wiener Opernball
Helena Fürst und ihre Frisur auf dem Opernball © facebook.com/helena.fuerst

Irgendwie hat TV-Anwältin Helena Fürst (41) kein gutes Händchen für Frisuren. Als Dschungelcamperin wurde sie mit ihren Cornrows sogar mit dem Predator verglichen, auf dem Wiener Opernball erinnerte sie nun mit ihrem hochtoupierten Schopf dezent an Marge Simpson.

"Wie Faschingsverkleidung"

"Viel los hier", kommentierte Fürst auf ihrer Facebook-Seite ein Selfie vom Opernball - viel los ist nun allerdings auch in den Kommentaren zu dem Bild. Knapp 600 Postings haben sich dort bereits angesammelt, an Fürsts Frisur und dem restlichen Outfit lässt dabei kaum einer ein gutes Haar.


"Sorry, aber das Kleid schaut aus wie aus nem aufgelösten Theaterfundus, jede Dragqueen würde sich verweigern!", heißt es da etwa. "Und was die Haare betrifft, schlimmer geht immer. Ich dachte, die Dschungelfrisur ginge nicht schlimmer, Irrtum." Eine andere Userin unterstellt Fürst närrische Ambitionen: "Frisur und Abendrobe sehen wie eine Faschingsverkleidung aus!!!", wettert sie.


"OMG, gibt es keine Freundin, die sagt, weder Kleid noch Frisur steht Dir????", sorgt sich eine weitere Userin. "Wenn ich denke wie der Überraschungsgast Pamela Anderson nach 14 Std. Flug super und natürlich ausgesehen hat. Sorry, könntest ihre Mutter sein", ätzt ein weiterer "Fan". Nur wenige nehmen Fürst gegen allzu grobe Beleidigungen in Schutz oder loben ihr Outfit sogar.



spot on news

— ANZEIGE —