Helena Bonham Carter: Schüchternes Mädchen

Helena Bonham Carter
Helena Bonham Carter © Cover Media

Helena Bonham Carter (48) geht auf die 50 zu und ist richtig froh darüber.

- Anzeige -

Kein Selbstbewusstsein

Die Schauspielerin ('Alice im Wunderland') fühlt sich heute absolut wohl in ihrer Haut - was früher nicht der Fall war: "Als junge Frau hatte ich überhaupt kein Selbstvertrauen. Aber ich kann mich einfach nicht mehr darum kümmern, was die Leute von mir halten. Das Leben ist zu kurz. Um keinen Preis der Welt wollte ich wieder jung sein!" stellte sie im Interview mit der Zeitschrift 'Brigitte' fest.

Viel entspannter ist die zweifache Mutter heute auch, was das strenge Schönheitsdiktat in Hollywood angeht. Sie lässt sich von niemandem vorschreiben, wie sie auszusehen hat: "Ich esse gern, darum habe ich Kurven, und meinem Gesicht hat es gutgetan. Ich finde es traurig, dass unser Leben entsinnlicht wird, indem man uns sagt: Das und das darfst du nicht essen, wenn du willst, dass dein Körper einem Ideal entspricht. So wird Essen mit Schuld assoziiert, obwohl es doch in Wirklichkeit so eine Freude ist."

Die Britin ist bekannt für ihren ganz eigenen Geschmack und zeigt sich auf dem roten Teppich häufig in extravaganten Vintage-Outfits, durch die sie ihre Individualität ausdrückt. Im vergangenen Monat zeigte sie sich in London beispielsweise in einem schwarzen Spitzenkleid, dem sie mit einem dunkelroten Lippenstift einen Gothic-Touch verpasste. Dass ihr zuweilen auch Fashion-Faux-Pas unterlaufen, kann die Lebensgefährtin des Kult-Regisseurs Tim Burton (55, 'Beetlejuice') mittlerweile nicht mehr schocken: "Manchmal sehe ich [später auf Fotos] das Endprodukt und denke: 'Jesus, so habe ich mir das überhaupt nicht vorgestellt!'", lachte Helena Bonham Carter in einem Interview mit dem 'Style'-Magazin.

Cover Media

— ANZEIGE —