Helena Bonham Carter: Mama liest ihre Drehbücher

Helena Bonham Carter
Helena Bonham Carter © Cover Media

Helena Bonham Carter (48) lässt sich von ihrer Mutter beraten.

- Anzeige -

Mütterliche Hilfe

Die Schauspielerin ('The King's Speech') verkörpert immer wieder gerne quirlige Charaktere auf der Leinwand und wie sie nun im Gespräch mit dem Londoner Magazin 'Time Out' enthüllte, scheint ihre Mama Elena dabei ihre Finger im Spiel zu haben. Diese darf ihrer berühmten Tochter nämlich bei der Rollenwahl helfen. "Meine Mutter ist meine Drehbuch-Beraterin, wenn ich nicht weiß, ob ich einen Part übernehmen soll oder nicht", so Bonham Carter gegenüber der Publikation. "Sie ist brillant, wenn es ums Lesen geht. Sie hat praktisch schon alles gelesen, was jemals geschrieben wurde." Auf den Rat ihrer Mutter höre sie allerdings nicht jedes Mal, gestand die Britin lachend.

Wenn sich die Lebensgefährtin von Hollywood-Regisseur Tim Burton (55, 'Alice im Wunderland') schließlich für ein Projekt entscheidet, so habe sie stets dieselbe Herangehensweise. "Ich bereite mich eingehend vor", betonte sie. "Ich lerne [meinen Text] schon Wochen vorher. Manche Schauspieler machen das am Morgen [des Drehs]; auf den Stress habe ich allerdings keine Lust."

Und ihre Mühe hat sich bezahlt gemacht! Von der britischen Königin Elisabeth II (88) wurde Bonham Carter bereits ein Verdienstorden verliehen, zudem durfte sie der Monarchin des Öfteren persönlich gegenüber treten. Von dieser schwärmte sie: "Sie ist sehr direkt, die Queen. Ich habe sie ein paar mal getroffen und sie ist wirklich herzlich und gesprächig. Ich habe viel Bewunderung für ihre wunderbare Ausdauer übrig."

Cover Media

— ANZEIGE —