Helen Mirren lässt sich für eine Rolle die Haare kurz schneiden - und freut sich schon darauf

Helen Mirren: Freude auf raspelkurze Haare
Helen Mirren © Cover Media

Helen Mirren (70) findet es aufregend, bald mit ganz neuer Frisur zu erscheinen.

- Anzeige -

Das wird spannend!

Die Schauspielerin ('Die Queen') spielt in einem neuen Film eine krebskranke Frau und muss dafür ihre Mähne stutzen. Aber das macht ihr gar nichts aus: "Ich werde mir die Haare kurz schneiden lassen", berichtete die Britin der 'Daily Mail'. "Ich mache einen Film mit Donald Sutherland. Es ist eine Art Roadmovie mit alten Leuten. Ich habe so etwas noch nie gemacht, deshalb freue ich mich darauf. Das wird spannend."

Die Oscarpreisträgerin war noch nie jemand, dem Haare besonders wichtig waren, deshalb kann sie sich auch gut von ihnen trennen. Anders als viele ihrer Geschlechtsgenossinnen: "Sie haben seit zwanzig Jahren dieselbe Frisur und sie haben Angst, wenn es mal anders aussehen soll. Ich mache das aber die ganze Zeit. Ich muss das schon allein wegen der Arbeit machen und das ist eine gute Lektion."

Helen ist Markenbotschafterin für L'Oréal und in dieser Funktion war sie auch bei den Filmfestspielen in Cannes zugegen. Das Festival hätte sich schon mächtig verändert, seit sie es vor vielen Jahren, als sie Mitte 20 war, erstmals besuchte: "Ich war damals ganz anders. Ich hatte nichts. Ich hatte in Paris experimentales Theater gemacht und war diese etwas hippiehafte Person. Die Leute von Warner Brothers waren total schockiert und sagten, dass ich so nicht zum Festival gehen könne. Sie mussten mir dann Kleider kaufen", grinste Helen Mirren.

Cover Media

— ANZEIGE —