Helen Mirren: Das sind die Vorteile der späten Liebe

Helen Mirren: Das sind die Vorteile der späten Liebe
Auch nach 19 Ehejahren wirken Helen Mirren und ihr Mann Taylor Hackford wie frisch verliebt © Tinseltown / Shutterstock.com

Wenn jemand Erfahrung in Liebesdingen hat, dann ist es Schauspielerin Helen Mirren (70, Trumbo). Deswegen ist sie sich auch sicher: Ihr derzeitiger Ehemann, Regisseur Taylor Hackford (71), ist die Liebe ihres Lebens. Angesprochen auf den Erfolg ihrer Ehe, erklärte die Britin in der Today-Show: "Das tolle daran, eine Partnerschaft zu einem späteren Zeitpunkt im Leben zu finden, ist, dass man sie als solche auch erkennt. Man erkennt den partnerschaftlichen Aspekt der Beziehung genauso wie die Liebe und die Lust."

- Anzeige -

Lange Ehe mit Taylor Hackford

Außerdem verriet die 70-Jährige, die Hackford an Silvester 1997 das Ja-Wort gab, dass sie keine romantischen Gesten brauche. 2013 erklärte sie in einem Interview mit "Woman&Home": "Wenn wir zusammen sind, gehen wir gelegentlich essen, aber wir brauchen keine Dates. Mit Taylor zusammen zu sein, ist aufregend und ich habe das Gefühl, als ob ich ein dauerhaftes Date mit ihm hätte."


Der Schlüssel zu einer glücklichen Beziehung liegt laut Mirren übrigens in der Kommunikation. Laut eigenen Angaben ist sie zwar keine Frau, die ihren Mann ständig fragt, wie es ihm geht, dennoch tauschen sich beide darüber aus, was sie am Tag erlebt haben.



spot on news

— ANZEIGE —