Helen Mirren: Beyoncé ist explosiv

Helen Mirren
Helen Mirren © Cover Media

Helen Mirren (68) hält Beyoncé Knowles (32) für "ziemlich außergewöhnlich".

- Anzeige -

So viel Energie

Die Schauspielerin ('Die Queen') wurde am Donnerstag von der Elite-Uni Harvard mit einem 2014 Hasting Pudding Award ausgezeichnet, ein prestigeträchtiger Preis, der jährlich von der Theatergruppe Hasty Pudding Theatricals an zwei Künstler der Branche verliehen wird. Während ihrer Dankesrede zollte Mirren auch anderen Performern Tribut. "Ich finde [Beyoncé] ziemlich außergewöhnlich. Ich hatte die tolle Gelegenheit, auf derselben Bühne wie sie zu stehen, nicht zur selben Zeit, aber ich war in dem Flügeltrakt bei dem Kennedy Center Honors und sie performte und ich beobachtete sie, wie sie sich vorbereitete", erzählte die Hollywood-Legende den Anwesenden. "Sie hatte diese unglaubliche Konzentration und Energie. Ich war davon sehr beeindruckt. Im Trakt zu stehen und ihr zuzusehen, es war eine Energie-Explosion. Ziemlich spektakulär."

Dann wurde die Oscar-Gewinnern noch gefragt, welchen Ratschlag sie für "All the Single Ladies" - in Anspielung auf Knowles' Hit - habe. "Mein Rat für Single-Frauen ist vermutlich, so lange sie können Single zu bleiben", meinte sie augenzwinkernd, bevor sie sich zu dem Regisseur Taylor Hackford (69, 'Parker'), mit dem sie seit fast 17 Jahren verheiratet ist, richtete. "Ich liebe dich, Schatz. Und du weißt, dass eine Beziehung eine wundervolle Sache ist, aber sie ist nicht notwendig, um im Leben glücklich und erfolgreich zu sein."

Doch nicht nur Beyoncé Knowles scheint von der Leinwand-Ikone verehrt zu werden, auch Skandal-Nudel Miley Cyrus (21, 'Wrecking Ball') schien einen bleibenden Eindruck bei der Britin hinterlassen zu haben, da man Helen Mirren bei dem Harvard-Event mit Drag-Queens twerken sah.

© Cover Media

— ANZEIGE —