Heinz Strunk ist zu alt zum Feiern

Heinz Strunk ist zu alt zum Feiern
Heinz Strunk hat sein "Feier-Gen" verloren © ddp images

Autor und Entertainer Heinz Strunk (52) kennt ein klares Indiz, an dem man merke, dass man älter werde. Dass man in die Jahre komme, merke man demnach daran, "dass man sich aus dem Nachtleben zurückzieht", erklärte er dem Magazin "Neon". "Mein Feier-Gen ist mir abhandengekommen", so Strunk.

- Anzeige -

Rückzug aus dem Nachtleben

Auch die sozialen Medien wie Facebook sind dem 52-Jährigen eher suspekt. Die fände er "sehr unangenehm. Twitter? Niemals!" Es sei nicht gut für sein Seelenheil, wenn er sich mit einem Fußballstar vergleichen müsse, dem Millionen Leute folgten, erklärt er seine Abneigung.

— ANZEIGE —