Heino und Hannelore: Einbrecher kamen über den Balkon

Hannelore und Heino
Hannelore und Heino sind nach dem erneuten Einbruch völlig fassungslos © dpa, Horst Ossinger

Zweiter Einbruch in zwei Jahren

Schock für Schlagerstar Heino (74) und seine Frau Hannelore (71): Einbrecher sind über den Balkon in ihre Wohnung eingedrungen. Als die Gangster kamen hielten sich die beiden laut 'dpa' zum Glück in Wuppertal auf, wo Heino am Abend ein Konzert gab.

- Anzeige -

Die Täter knackten einen antiken Schrank, in dem sich laut 'Bild'-Zeitung teure Uhren von 'Rolex' und 'Porsche', Schmuck-Unikate, Gold, Geld und eine Goldmünzen-Sammlung befanden. Der Schaden soll in die Hunderttausende gehen. Ein Schaden, der schmerzt, für Heino und Hannelore aber zweitrangig ist. "Der Heino hat mich in die Arme genommen und hat gesagt: 'Ist doch gar nicht so schlimm. Hauptsache, dir ist nichts passiert!'", so Hannelore. "Wenn ich da im Bett gelegen wäre und die wären da rein und ich wäre aufgestanden, dann hätte es mir passieren können, dass mir einer über den Kopf gehauen hätte."

Eine Vorstellung, die Angst macht. Als Hannelore von Heinos Sekretärin Doris Blinder von dem erneuten Einbruch erfuhr, brach die 71-Jährige in Tränen aus, erlitt einen Nervenzusammenbruch. Sie traut sich nicht mehr in die Wohnung - auch, weil die Einbrecher noch auf freiem Fuß sind. Ein Sprecher der Polizei sagte der 'Bild': "Die Ermittlungen laufen, wir haben noch keine Hinweise auf die Täter."

Für Heino und Hannelore ein traumatisches Déjà vu, denn zwei Jahre zuvor wurde schon einmal bei ihnen eingebrochen. Damals erbeuteten die Täter eine Uhr und Kleidungsstücke im Gesamtwert von 5.000 Euro. Doch obwohl die Wohnung nach diesem Vorfall zusätzlich gesichert wurde, wiederholt sich der Albtraum nun. Dieses Mal hätten die Einbrecher einfach die doppelt gesicherte Balkontür aus den Angeln gehoben.

Foto: dpa

— ANZEIGE —