Heino: "Mit freundlichen Grüßen"

Heino: "Mit freundlichen Grüßen" Jetzt lässt Heino es richtig krachen.

E-Gitarren statt Enzian

Wenn Heino plötzlich Songs von den Ärzten oder Rammstein singt, mag man davon halten, was man will. Eines muss man dem Volkssänger mit der dunklen Brille aber lassen: Eine bessere Werbung für sein neues Album hätte es wohl kaum geben können ... Schlagzeilen wie "Rockerkrieg gegen Heino" oder "Heino genießt seine Rock-Karriere" haben sein Album "Mit freundlichen Grüßen" im Nu in den Fokus der Öffentlichkeit katapultiert.

— ANZEIGE —

Insgesamt hat sich der 74-Jährige darauf ein gutes Dutzend neuer deutscher Pop-Klassiker vorgeknöpft und neu eingesungen. Heino wagt sich an Nummern aus allen Genres heran, sei es Pop (Haus am See, Gewinner, Leuchtturm), Rock (Junge, Ein Kompliment), Hard Rock (Sonne, Augen auf) oder sogar HipHop (MfG, Liebes Lied). Als roter Faden diente, was funktioniert und den Barden selbst zu begeistern vermag.

Trackliste: 01 – Junge 02 – Haus am See 03 – Ein Kompliment 04 – Augen auf 05 – Sonne 06 – Gewinner 07 – Willenlos 08 – Leuchturm 09 – Vogel der Nacht 10 – MfG 11 – Kling Klang 12 – Liebes Lied

 
— ANZEIGE —