Heino: Jan Delay rudert zurück

Jan Delay entschuldigt sich bei Heino
Jan Delay entschuldigt sich nach 'Nazi'-Anschuldigung bei Heino

Jetzt rudert Sänger Jan Delay zurück. Plötzlich tut es ihm nämlich leid, den Volksmusik-Star Heino als „Nazi“ bezeichnet zu haben. In der TV-Sendung ‚Aspekte‘ sagte er: „“Natürlich bereue ich das“.

- Anzeige -

Darüber hinaus hielt sich der Hamburger Sänger aber bedeckt: Er sage dazu jetzt nichts, außer dass er sich ein bisschen im Ton vergriffen habe. Er sei wohl verbal übers Ziel hinaus geschossen. Heino hatte den Vorwurf weit von sich gewiesen und Anzeige wegen Beleidigung, übler Nachrede und Verleumdung gegen Delay erstattet.

In einem Interview mit der österreichischen Zeitung 'Die Presse' hatte der Sänger Heino öffentlich als "Nazi" bezeichnet.

Zum Hintergrund: Heino hatte im Zuge seines Cover-Albums 'Mit freundlichen Grüßen' neben Songs von Bands wie Rammstein auch den Titel 'Liebes Lied' von Jan Delays ehemaliger Band 'Absolute Beginner' neu aufgenommen. Delay konnte der Neuinterpretatin nichts abgewinnen und reagierte - auf das Cover angesprochen - wie folgt: "Das war wirklich schlimm. Wir haben extra nichts gesagt, weil wir ihm kein Forum geben wollten."

— ANZEIGE —