Heino Ferch: Ein unglaublich vielseitiger Schauspieler

Heino Ferch
Heino Ferch und seine Ehefrau Marie-Jeanette Ferch © picture alliance / Eventpress, Eventpress / Schraps

Das Leben des Schauspielers Heino Ferch

Der deutsche Schauspieler Heino Ferch wurde am 18. August 1963 als Sohn eines Kapitäns in Bremerhaven geboren.

- Anzeige -

Während seiner Schulzeit war Heino Ferch sportlich sehr aktiv. Bis 1984 gehörte er dem bundesdeutschen Kader im Geräteturnen an und reiste mit diesem durch ganz Europa.

Erste Erfahrungen auf der Bühne sammelte er bereits als Fünfzehnjähriger während seiner Gymnasialzeit. Unter der Regie von Franz Baur-Pantouiler zeigte der junge Heino Ferch im Musical ‘Can Can‘, das vom Stadttheater Bremerhaven produziert wurde, tanzakrobatische Nummern. Nach Abschluss der Schule studierte Heino Ferch am Mozarteum in Salzburg im Hauptfach Schauspiel. Daneben erhielt er auch eine Ausbildung in Ballett, Stepptanz und Gesang. 1987 beendete Heino Ferch sein Studium, zog nach Berlin und lebte dort bis 2007, um sich anschließend in Inning am Ammersee in Bayern niederzulassen. Von 1990 bis 1999 war Heino Ferch mit der Schauspielkollegin Suzanne von Borsody liiert, danach hatte er eine Affäre mit einer Ärztin aus Berlin, aus der seine erste Tochter Louisa, geboren im Jahr 2001, entstammt. 2002 lernte Heino Ferch die Pferdesportlerin Marie-Jeanette Steinle kennen. Die beiden heirateten 2005 und haben gemeinsam eine Tochter, Ava Vittoria Mercedes Ferch, und einen Sohn, Gustav Theo Cian. Die beiden jüngeren Kinder von Heino Ferch sind aktive Nachwuchs-Polospieler. Ferch selbst ist beim ‘Deutschen Poloverband‘ mit einem Handicap von 0 gemeldet.

Nicht nur Erfolgreich am Theater, im Film und Fernsehen

Heino Ferch
Heino Ferch mit Ehefrau Marie-Jeanette Ferch © dpa, Felix Hörhager

Der deutsche Schauspieler Heino Ferch wurde am 18. August 1963 als Sohn eines Kapitäns in Bremerhaven geboren.

Während seiner Schulzeit war Heino Ferch sportlich sehr aktiv. Bis 1984 gehörte er dem bundesdeutschen Kader im Geräteturnen an und reiste mit diesem durch ganz Europa.

Erste Erfahrungen auf der Bühne sammelte er bereits als Fünfzehnjähriger während seiner Gymnasialzeit. Unter der Regie von Franz Baur-Pantouiler zeigte der junge Heino Ferch im Musical ‚Can Can‘, das vom Stadttheater Bremerhaven produziert wurde, tanzakrobatische Nummern. Nach Abschluss der Schule studierte Heino Ferch am Mozarteum in Salzburg im Hauptfach Schauspiel. Daneben erhielt er auch eine Ausbildung in Ballett, Stepptanz und Gesang. 1987 beendete Heino Ferch sein Studium, zog nach Berlin und lebte dort bis 2007, um sich anschließend in Inning am Ammersee in Bayern niederzulassen.

Von 1990 bis 1999 war Heino Ferch mit der Schauspielkollegin Suzanne von Borsody liiert, danach hatte er eine Affäre mit einer Ärztin aus Berlin, aus der seine erste Tochter Louisa, geboren im Jahr 2001, entstammt. 2002 lernte Heino Ferch die Pferdesportlerin Marie-Jeanette Steinle kennen. Die beiden heirateten 2005 und haben gemeinsam eine Tochter, Ava Vittoria Mercedes Ferch, und einen Sohn, Gustav Theo Cian.

Die beiden jüngeren Kinder von Heino Ferch sind aktive Nachwuchs-Polospieler. Ferch selbst ist beim ‚Deutschen Poloverband‘ mit einem Handicap von 0 gemeldet.

— ANZEIGE —