Heino: Angst vor einem Leben ohne Hannelore

Heino: Angst vor einem Leben ohne Hannelore
Heino © Cover Media

Heino (76) würde nicht ohne seine Frau Hannelore leben wollen.

- Anzeige -

Sorge um seine Frau

Der Schlagerstar ('Rosamunde') ist trotz seines hohen Alters nach wie vor im Showbusiness aktiv und immer noch topfit. Trotzdem denkt auch er ab und zu über den Tod nach. "Manchmal, abends oder nachts denkt man schon darüber nach. Aber bei mir selbst habe ich da keine Angst", erklärte er im 'Bild'-Interview. Seine Sorge gelte seiner Gattin. "Nur, wenn es Hannelore vor mir treffen sollte, das wäre furchtbar. Aber sie ist ja zum Glück ein ganzes Stück jünger."

Allzu viele Gedanken will Heino dem Thema aber nicht widmen, schließlich ist es ihm wichtiger, das Leben zu genießen - wenn auch diszipliniert und ganz ohne Extravaganz. Glamour hebt sich das Ehepaar für Reisen in die USA auf: "Nur wenn ich nach Amerika fliege, nehme ich die First Class und lasse es mir gut gehen mit der Hannelore. Denn das, was ich mir ersungen habe, möchte ich ja auch mit Hannelore ausgeben. Ansonsten trinke ich abends mein Gläschen Wein vom Feinsten."

Im April dieses Jahres feierten Heino und Hannelore ihren 36. Hochzeitstag - allerdings im Krankenhaus, da sie sich einer Knieoperation unterziehen musste. Dennoch ließ es sich der charmante Musiker nicht nehmen, seiner Frau eine romantische Freude zu machen. "Ihr Lieben, gestern vor 36 Jahren hat mir meine Hannelore das Ja-Wort gegeben. Und ich kann Euch sagen: Auch heute noch sind wir genauso glücklich miteinander", schrieb Heino auf Facebook zu einem Foto, auf dem das Paar zu sehen ist - ebenso wie ein riesiger Strauß mit 36 roten Rosen.

Cover Media

— ANZEIGE —