Hollywood Blog by Jessica Mazur

Heidi Montag süchtig nach Schönheits-OPs

Heidi Montag süchtig nach Schönheits-OPs
Heidi Montag süchtig nach Schönheits-OPs

von Jessica Mazur

"SÜCHTIG NACH SCHÖNHEITS-OPs" - Mit dieser fettgedruckten Headline schockte heute die aktuelle Ausgabe des 'People'-Magazines seine Leser. Bei der OP-süchtigen Person handelt es sich um Reality TV Supernervensäge Heidi Montag. Die hat jetzt zugegeben, dass sie sich an nur einem einzigen Tag zehn (!) verschiedenen operativen Behandlungen unterzogen hat. Nachdem sich die Blondine bereits 2007 unters Messer legte, um sich die Nase verkleinern und den Busen vergrößern zu lassen, sah sie ohnehin schon aus wie Barbie. Doch nun hat Heidi noch mal richtig einen oben drauf gesetzt. Eigenen Angaben zufolge ließ sich Montag - natürlich mit Erlaubnis ihres mindestens genauso nervigen Ehemanns Spencer Pratt - binnen eines Tages die Nase erneut korrigieren, das Kinn verkleinern, die Augenbrauen-Partie liften und Botox in die Stirn und Fettinjektionen in Wangen, Nasolabialfalten und Lippen spritzen. Darüber hinaus ließ sie sich Fett am Hals, an der Taille, der Hüfte, sowie den inneren und äußeren Oberschenkeln absaugen, ließ sich die Ohren ein Stück nach hinten versetzen, ihr Allerwertester wurde gerichtet und - last but not least - ließ sie sich ihren Busen noch mal vergrößern, dieses Mal auf Triple-D. Und das alles mit gerade mal 23 Jahren! Heidis hochintelligente Begründung für den OP Marathon lautet: "Ich will das beste Ich schaffen, das ich sein kann."

- Anzeige -

Nachdem das 'People'-Magazine das Cover heute Morgen auf der blatteigenen Webseite veröffentlichte, verbreitete sich das Titelbild mit der umoperierten Heidi schneller im Netz, als die Schweinegrippe in einem Swingerclub. Bereits zur Mittagszeit war Heidi Montag auf so gut wie jedem Gossip-Blog und jeder Entertainment-Seite zu finden, was nicht jedem in Hollywood gefiel. Fast zeitgleich mit Erscheinen des Covers kam nämlich auch die Frage auf, welche Signale es an junge Mädchen sendet, wenn ein Reality-Star die Botschaft verkündet, dass Frau anhand von Schönheitsoperationen ein besserer Mensch werden kann und dafür dann auch noch eine Megaplattform wie das Cover des populären 'People'-Magazines zur Verfügung gestellt bekommt. Eine der ersten, die ihrem Ärger Luft machte, war die süße US-Schauspielerin Emmy Rossum, die via Twitter verkündete: "JEDE OP ist gefährlich und darf nicht auf die leichte Schulter genommen werden, und sollte schon gar nicht als Werkzeug benutzt werden, Bekanntheitsgrad und Popularität zu steigern." Doch dass genau das die Absicht von Heidi Montags Geständnis war, die auch noch voller stolz verriet, wie sie in Playboymagazinen nach dem perfekten Busen suchte, steht wohl außer Frage. Nun, dann kann man wohl nur sagen: Congratulations, Mission geglückt. Ihre so genannte 'OP-Sucht' brachte Heidi Montag mal wieder in aller Munde.

Sobald die erste Pressewelle abklinkt, will sie deshalb auch gleich nachlegen. Heidi denkt nämlich bereits öffentlich darüber nach, sich den Busen noch ein bisschen größer machen zu lassen... Tja, warum auch nicht? Allerdings sollte sie sich bei der Gelegenheit dann auch endlich mal ein funktionsfähiges Gehirn einsetzen lassen. Mir scheint, als würde Heidi Montag das dringender benötigen, als alles andere!

Viele Grüße aus Lalaland

Jessica Mazur

 

Heidi Montag süchtig nach Schönheits-OPs
© Bild: Jessica Mazur