Heidi Klum zum Weinstein-Sex-Skandal: "Dieses Verhalten kommt nicht nur in Hollywood vor"

"Nicht nur in Hollywood: Das sagt Heidi Klum zum Weinstein-Skandal
Heidi Klum und Harvey Weinstein kennen sich schon viele Jahre - hier ein Bild von 2006 © imago/ZUMA Globe, SpotOn

Sie spricht von eigenen Erfahrungen

Der Sex-Skandal von Harvey Weinstein (65) zieht immer weitere Kreise in Hollywood. Ein Deutschland-Export, der sich in der (Alb)Traum-Fabrik bestens auskennt, ist Model Heidi Klum (44). Gegenüber der US-amerikanischen Seite 'People' hat sie den Opfern von Produzent Harvey Weinstein ihre Bewunderung ausgesprochen - gleichzeitig aber auch unmissverständlich ausgedrückt, dass derartige Machenschaften bei weitem nicht auf Hollywood beschränkt sind.

"Dieses Verhalten kommt nicht nur in Hollywood vor"

"Ich wünschte ich könnte sagen, dass die schrecklichen Geschichten, die ich über Harvey Weinstein gelesen habe, eine Seltenheit in unserer Gesellschaft sind, aber das ist schlichtweg nicht der Fall", zitiert die Seite Klum. "Wir wären naiv, wenn wir glauben würden, dass dieses Verhalten nur in Hollywood vorkommt." Davon kann der Star offenbar selbst ein trauriges Lied singen...

Harvey Weinstein: Polizei veröffentlicht Tonaufnahmen
Harvey Weinstein: Polizei veröffentlicht Tonaufnahmen 00:02:14
00:00 | 00:02:14

Sie weiß, wovon sie spricht

"Das ist ein Beispiel für das tiefergreifende Problem falsch behandelter Frauen rund um den Globus. Ich denke, es ist schwer, auch nur eine Frau zu finden - mich eingeschlossen - die nicht schon die Erfahrung machen musste, sich von einem Mann eingeschüchtert oder bedroht gefühlt zu haben, der seine Macht, Position oder Körperstatur missbraucht hat", so der Star des 'Project Runway'. Jene TV-Show - und so schließt sich der Kreis - die bis vor kurzem noch von Weinstein produziert wurde.

Vito Schnabel soll Heidi Klum mehrfach betrogen haben
Vito Schnabel soll Heidi Klum mehrfach betrogen haben 00:02:07
00:00 | 00:02:07

Für die Opfer, die den Schritt in die Öffentlichkeit gewagt haben, hat Klum den höchstmöglichen Respekt - denn nur durch ihren Mut könne es je zu einer Verbesserung kommen: "Ich bewundere diese tapferen Frauen, die ihre Geschichten teilen. Denn ein Wandel kann erst kommen, wenn ein Dialog stattfindet und Menschen zur Verantwortung gezogen werden."

spot on news