Heidi Klum: Ungewohnt nervös bei Unterwäschepräsentation in Australien

Heidi Klum
Heidi Klum steigt mit ihren Models aus einem Bus © Splash News

Warum war sie ausgerechnet hier so nervös?

Nicht nur Walter Freiwald, auch Heidi Klum erobert gerade Australien – und zwar mit ihrer eigenen Unterwäschekollektion. Allerdings wirkte Heidi dabei ungewohnt nervös.

- Anzeige -

Inmitten ihrer leicht bekleideten Models hatte Heidi Klum bei ihrem Besuch in Melbourne definitiv am meisten an. Über 1.000 Fans wollten sich den Auftritt der 41-Jährigen in Melbourne nicht entgehen lassen. Ganz zu Heidis Erleichterung: "Wow, hallo zusammen. Wie aufregend ist das. Danke, dass ihr alle mit mir zusammen feiert. Vielen Dank für diese tolle Begrüßung. Ich fühle mich geehrt!“

Heidi wird gefeiert wie ein Popstar. Und jeder will ein Selfie mit dem Topmodel. Im Interview gesteht sie dann, dass ihr vor dem Auftritt ganz schön die Düse ging! “Als ich aus dem Bus ausgestiegen bin, hatte ich echt Angst, dass keiner hier ist. Dann habe ich diese vielen Gesichter gesehen. Großartig! Das war ein ganz besonderer Moment für mich.“

Sechzehn Jahre lang war Heidi nicht mehr in Australien. Damals stand sie am Anfang ihrer internationalen Karriere, war grade nach New York gezogen. Heute – bei ihrem zweiten Australienbesuch – ist sie millionenschwere Chefin eines ganzen Heidi-Imperiums. Aber in ihrer wenigen Freizeit auch einfach mal ganz normaler Touri in den australischen Wildparks! An ihren tierischen Abenteuern lässt sie dann via Twitter oder Instagram auch gerne die ganze Welt teilhaben. "Leider muss ich morgen schon weiter nach Neuseeland. Ich wünschte ich hätte ein bisschen mehr Zeit“, postete sie.

Heidi ist eben ganz groß im Business. Mit ihrer neuen Unterwäsche-Kollektion hat sie einen Multimillionen-Deal an Land gezogen, promotet heiße Höschen für Frauen und Männer. Auch aus Eigeninteresse, wie sie einem australischen Reporter erzählt.“ Wir Frauen mögen es auch, wenn wir was Schönes auspacken. Also sollten auch Sie regelmäßig Ihre Unterwäsche erneuern.“

Mit ihrem neuen Job hat sie nach 25 Jahren Supermodel Elle McPherson vom Thron gestoßen. Denn bislang hatte Heidis neuer Geschäftspartner Elle unter Vertrag. Und zwischen Heidi und der 50-Jährigen gibt es noch eine ganz andere Verbindung: Vito Schnabel. Der war nämlich auch mal mit Elle zusammen. Genauso wie mit Demi Moore und Liv Tyler. Diese Affären hielten allerdings nie lange. Deshalb zählt die englische Zeitschrift ‚The Sun‘ ihn jetzt zu den giftigsten Junggesellen der Welt. Darüber kann Heidi wahrscheinlich nur herzlich lachen, denn bei ihr und Vito knistert es bereits seit über einem Jahr und Insider munkeln, es könnten noch dieses Jahr die Hochzeitsglocken läuten.

Bilderquelle: Splash

— ANZEIGE —