Heidi Klum und die Liebe: Warum scheitern all ihre Beziehungen?

Warum scheitern all ihre Beziehungen?
Heidi Klum und ihre Männer © Splash News

Heidi Klum und ihre Männer

Heidi Klum ist in Deutschland und Amerika ein Superstar. Es gibt kaum einen Mann, der sie von der Bettkante stoßen würde – und doch schafft diese Powerfrau es nicht, die große und dauerhafte Liebe zu finden. Woran könnte das liegen?

- Anzeige -

Die Liste von Heidis Ex-Männern hat wieder einen Namen hinzugewonnen. Nach nur 18 Monaten Beziehung ist alles aus zwischen dem Topmodel und seinem Bodyguard Martin. Was wie eine Liebe aus dem Märchen begann, kann kein Happy End mehr verzeichnen. Auch zuvor hatte Heidi einfach kein Glück mit ihren Männern.

Im Jahr 1997 heiratete sie den Starfriseur Ric Pipino. Fünf Jahre dauerte die Ehe. Danach folgte eine kurze Liaison mit Rocker Anthony Kiedis. Dauer-Freund Flavio Briatore schwängerte das Model zwar, stand jedoch nie zu der Beziehung und sagte der Öffentlichkeit stets: „Ich bin Single“. Auch zu der gemeinsamen Tochter Leni steht der Millionär bis heute nicht. Im Jahr 2005 heiratete Heidi dann endlich ihre damalige große Liebe, Sänger Seal. Alles schien perfekt und die Liebe wurde von drei weiteren Kindern gekrönt. Doch auch diese Ehe fand 2012 ein bitteres Ende. Danach folgte nur noch Martin Kirsten.

Heidi ist eine Perfektionistin

Eine gute Freundin von Heidi, Desiree Gruber, weiß wie die 40-Jährige tickt. „Sie will das Beste, immer das Beste, sie möchte immer noch härter arbeiten. Wenn andere sagen, das ist gut so, versucht sie es noch besser zu machen...", verrät sie im RTL-Interview. Sind ihre hohen Ansprüche und ihr Perfektionismus der Grund für die gescheiterten Beziehungen? Jetzt muss das Model erst einmal mit seinen vier Kindern alleine klarkommen.

Bild: Splashnews

— ANZEIGE —